ItalianoEnglishEspañolFrançaisРусский
Aktuelle Einsätze >
^M - Juba/Köln: Südsudan: Malteser International warnt vor erneuter Hungerkatastrophe   -^M ^M - Köln/Banda Aceh: Flüchtlingskrise in Südostasien: Rohingya fliehen zu Tausenden   -^M ^M - Köln/Kathmandu: Nepal: Malteser International will Feldlazarett im Erdbebengebiet errichten   -^M - Fatima: Hilfe für die Fußpilger auf dem Weg zum Heiligtum   - - Erdbeben in Nepal: Rettungsteams des Malteserordens in Kathmandu angekommen   - - Erdbeben in Nepal: Malteser International, das Hilfswerk des Souveränen Malteserordens, entsendet Erkundungsteam   - - Elfenbeinküste: neues krankenhaus für die elfenbeinküste    - - Bulgarien: Warme Mahlzeiten für den Winter in Sofia verteilt   - - Norden Iraks: Neues medizinisches Zentrum für die Bevölkerung den Zugang zu medizinischer Versorgung sicherstellen will   - ^M - Rom: Malteserorden maßgeblich am Kampf gegen Lepra beteiligt   -^M - USA: die Unterstützung für Häftlinge ist im Mittelpunkt der ausgeführten Aktivitäten in 31 Staaten des Landes   - - Italien: Ärzte und Psychologen des Malteserordens im Kampf gegen das neue Flüchtlingsdrama in der Straße von Sizilien   - - Litauen: Im Jahr 2014 wurden mehr als 80.000 warme Mahlzeiten verteilt   - - Kuba: von Sozialküchen bis zu medizinischen Einsätzen   - - Frankreich: Internationaler Tag der Lepra-Kranken die französischen Freiwilligen gehen auf die Straße und sammeln Geld   - - Peru: Ein Hospitalschiff zur medizinischen Versorgung der Landgemeinden entlang dem Rio Napo   - ^M - Rom: „Die Weihnachtssuppe“ auf den Plätzen in Litauen   -^M - USA: Junge Schüler sammeln für das Krankenhaus der Hl. Familie zu Bethlehem   - - Italien: Das traditionelle Weihnachtsessen für die Obdachlosen in der römischen Kirche San Rocco   - - Rumänien: „Bildung ist für alle“, die mangelhafte schulische Ausbildung der Roma bekämpfen.   -

Letzte Nachrichten

Drei Monate nach dem Erdbeben: Nepal braucht langfristig internationale Hilfe

Kathmandu/Köln 29/07/2015

Malteser International leistet für 33.000 Menschen Nothilfe

In den ersten drei Monaten nach dem schweren Erdbeben vom 25. April 2015 hat Malteser International, die weltweit tätige Nothilfeorganisation des Malteserordens, für rund 33.000 Menschen Nothilfe geleistet. In den besonders stark betroffenen Distrikten Sindhupalchok und Khavre nordöstlich der Hauptstadt versorgte die Hilfsorganisation in 54 Gemeinden 4.600 Familien – insgesamt fast 28.000 Menschen – mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und Zeltplanen für den Bau von Notunterkünften. Rund 5.000 Kranke und Verletzte wurden bislang in dem Ende Mai eröffneten Feldhospital in Lamosanghu nahe der chinesischen Grenze, das von Malteser International geleitet wird, behandelt. Angesichts des gewaltigen Ausmaßes der Zerstörung plant der Malteserorden, das Land auch in den kommenden Jahren beim Wiederaufbau zu unterstützen.

Wünsch-dir-was-Initiative des Souveränen Malteserordens für Kinder in Serbien

Rom 23/07/2015

Einem kranken Kind durch die Erfüllung seines größten Traums ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern – das ist das Ziel der Wünsch-dir-was-Initiative des Souveränen Malteserordens für serbische Kinder und Jugendliche, die in den von den heftigen Überschwemmungen 2014 getroffenen Regionen leben.
Die von der Botschaft des Souveränen Malteserordens in Serbien geförderte Spendengala wurde von Prinz Michael von Jugoslawien organisiert und fand am 19. Juni in Monte Carlo in Anwesenheit von 140 Persönlichkeiten aus Serbien, Monaco, Italien und Frankreich sowie Prinz Alexander II. und Prinzess Katharina Karađorđević und dem Erzbischof von Belgrad, Monsignore Stanislao Hočevar, statt.

Aktuelle Einsätze des Malteserordens weltweit

Südsudan: Malteser International warnt vor erneuter Hungerkatastrophe

Juba/Köln 09/07/2015

Millionen Menschen auf der Flucht vor Hunger und Gewalt – humanitäre Hilfe allein reicht nicht

Zum vierten Jahrestag der Unabhängigkeit warnt Malteser International, die weltweite Nothilfeorganisation des Malteserordens, dringend vor einer neuen Hungersnot im Südsudan und ruft alle Verantwortlichen auf, sich konsequent für eine Lösung der gewaltsamen Auseinandersetzungen in dem Land einzusetzen. Aufgrund der Kampfhandlungen können Felder nicht bestellt und Ernten nicht eingebracht werden. Der seit dem 9. Juli 2011 unabhängige Südsudan ist nicht nur der jüngste Staat der Welt, sondern auch einer der instabilsten. Die Unabhängigkeit sollte dem Land Frieden bringen, doch seit Dezember 2013 leidet die Bevölkerung erneut unter einem blutigen Bürgerkrieg.

DER GROSSMEISTER BESUCHT 100 JAHRE NACH AUSBRUCH DES ERSTEN WELTKRIEGS DIE REGION TRENTINO-SÜDTIROL

Rom 08/07/2015

Bozen, Lavarone und Rovereto: Das sind die Stationen auf Fra’ Matthew Festings Reise der Erinnerung in die Region Trentino-Südtirol.

In einer feierlichen Zeremonie am 4. Juli wurde der Gefallenen des Ersten Weltkriegs gedacht und an die von den Mitgliedern und Freiwilligen des Malteserordens geleisteten medizinischen Behandlungen und Hilfsleistungen für Soldaten und Zivilisten an allen Fronten erinnert. Der Erzbischof von Trient, Msgr. Luigi Bressan, zelebrierte die Heilige Messe auf dem Soldatenfriedhof von Slaghenaufi in der Gemeinde Lavarone, wo 748 Soldaten ruhen, die zwischen 1916 und 1918 in den Bergen von Folgaria, Lavarone und Luserna fielen.

Aktuelle Einsätze des Malteserordens weltweit