ItalianoEnglishEspañolFrançaisРусский
Aktuelle Einsätze >
^M - Rom: Humanitäre Hilfe für die Verletzten von Gaza   -^M ^M - Harskamp: Die Niederlande Gastgeber des 31. Internationalen Jugendlagers   -^M - Irak: Expertenteam zur Bewertung der Lage in Erbil   - - Serbien: die Botschaft des Malteserordens übergibt Lebensmittel   - - Italien: auf der Flucht vor Verzweiflung und Angst   - - Ost Timor: Die Projekte des Malteserordens   - - Uganda: Der Malteserorden verteilt Hilfsgüter an die Vertriebenen des Süd Sudan   - ^M - Rom: Der Malteserorden in Kolumbien im Blick   -^M - Kambodscha: Selbsthilfeprojekte zur Verbesserung der Gesundheitsbedingungen   - - Syrien: drei neue mobile Kliniken in Aleppo   - ^M - Rom: 915.000 Flüchtlinge im Libanon seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien   -^M - Argentinien: Freiwillige Helfer in Buenos Aires mit einer mobilen Suppenküche   - - Frankreich: Welttag der Leprakranken, Spendenaufruf von Ordre de Malte France   - - Syrien: Frieden stiften und lernen miteinander umzugehen in der Türkei   - - Serbien : "Eine warme Mahlzeit im kalten Winter“   - - Litauen: „Weihnachtssuppe“ des Malteserordens ein fester Termin im Jahreskalender   - - El Salvador: ein Jahr zahlreicher Projekte der Assoziation des Malteserordens   - - Zentralafrikanischen Republik: Ordre de Malte France verstärkt humanitäre Bemühungen   - - Italien: Weihnachtsessen für die Bedürftigen von Rom   - - Bethlehem: Krankenhaus zur Heiligen Familie das 60.000te Kind ist geboren   -

Letzte Nachrichten

Aktuelle Einsätze des Malteserordens weltweit
Ein Gang des Al-Shiva-Krankenhauses von Gaza

Humanitäre Hilfe für die Verletzten von Gaza

Rom, 17/08/2014

Das Malteserkrankenhaus von Bethlehem schickt dringend benötigte Medikamente an das Zentralkrankenhaus im Gaza-Streifen.

Der jüngste Konflikt um den Gaza-Streifen weist einen hohen Verlust an Menschenleben aus: 2.000 Tote, 9.500 Verletzte und fast ein Viertel der Bevölkerung vertrieben. Die gesamte Infrastruktur (Elektrizität, Wasserversorgung, Transportwesen, Gesundheit, Schulen) ist schwer beschädigt. Zahlreiche Krankenhäuser und medizinische Zentren sind durch die Kampfhandlungen zerstört oder beschädigt und sind nur teilweise im Betrieb.

Aktuelle Einsätze des Malteserordens weltweit

Die Niederlande Gastgeber des 31. Internationalen Jugendlagers

Harskamp, 16/08/2014

Über 500 Teilnehmer bei dem Event, das die Barrieren der Behinderung beseitigt

Eine unvergessliche Erfahrung. So beschreiben die Teilnehmer das internationale Sommerlager des Malteserordens für behinderte Jugendliche. Wie nunmehr ohne Unterbrechung schon seit 31 Jahren, haben sich auch heuer wieder Mitglieder und ehrenamtliche Helfer aus 23 Ländern – mit Kanada als Erstteilnehmer – für eine Woche zusammengefunden, um sich um 200 gleichaltrige Behinderte zu kümmern und dabei jede physische und mentale Scheu abzulegen.

Aktuelle Einsätze des Malteserordens weltweit
Flüchtlinge suchen Schutz in der St. Josephskirche in Ainkawa

Irakkrise: Expertenteam zur Bewertung der Lage in Erbil

Köln, 14/08/2014

Malteser International bereitet Nothilfe für die verfolgten Minderheiten vor

Ein Team von Malteser International kommt heute nach Erbil, im Norden des Irak, um die Hilfsmaßnahmen für die bedrohten Minderheiten zu organisieren. Oliver Hochedez, ein Experte in Sachen Nothilfe von Malteser International, leitet das Team, das, zumindest für die kommenden drei Monaten, die Soforthilfe für die vertriebenen Christen und die Angehörigen der Volksgemeinschaft der Jesiden koordinieren wird, die vor den Milizen des selbsternannten islamischen Kalifats (IS) geflohen sind. „Es ist eine wichtige Mission. Die verfolgten Menschen befinden sich in großer Not und die humanitäre Situation ist beklagenswert“, erklärt Hochedez. „Hinzukommt noch die schwierige Sicherheitslage“.

Große Sorge wegen Gewalt und religiöser Diskriminierung im Irak

Rom, 08/08/2014

Appell des Großmeisters zur Beendigung der Diskriminierung

Die Nachrichten aus dem Irak über Gewalt und religiöse Diskriminierung, die im Norden des Landes zehntausende von Christen zur Flucht gezwungen haben, berichten von einer humanitären Tragödie ohne Maßen.
Nach dem Vormarsch der IS-Milizen, die einen islamischen Staat ausgerufen haben, sind in den letzten Wochen über 200.000 Menschen aus dem Nordirak geflohen. Diese Zahl hat die UN-Mission im Irak (UNAMI) mitgeteilt. Die Mehrheit der Fliehenden gehört religiösen Minderheiten an. Nach Auskunft der UN-Mission ist die Lage verzweifelt, eine wirkliche Tragödie.

Aktuelle Einsätze des Malteserordens weltweit