Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Grossmeister empfängt den Präsidenten der Republik von Malta, Edward Fenech Adami

Rom, 30/04/2004 


Der Fürst und Großmeister des Malteserordens, Fra’ Andrew Bertie, hat am 25. Juni den Präsidenten der Republik von Malta, S.E. Edward Fenech Adami, zu einem offiziellen Besuch empfangen.

In seiner Begrüßungsansprache sagte der Großmeister: „Ihr Besuch ist einmal mehr beredtes Zeugnis für die engen Bande, die den Namen der Insel Malta mit unserem Souveränen Orden verbinden, ein Zeugnis, aktuell und dauerhaft, für eine gemeinsame Kultur und gemeinsame Ideale. Sowohl Malta wie auch der Orden haben sich im Verlauf der Jahrhunderte fortentwickelt und eine jeweils eigene Identität erworben, durch die sie mehr als nur einen Beitrag in die Mittelmeerregion einbringen“.

Weiter unterstrich der Großmeister „die festen Bindungen, die hervorragenden Beziehungen und die Grundlagen der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen der Republik von Malta und dem Orden, die nicht zuletzt durch eine bestehende Assoziation von Ordensrittern mit vielfachen Aktivitäten im medizinischen und sozialen Bereich gefördert werden, darunter insbesondere mit Projekten auf den Gebieten der Diabetes- und Augenheilkunde“. Indem er die Zusammenarbeit bei der Wiederherstellung des Fort S. Angelo erwähnte, hob der Großmeister hervor wie „ durch die 1998 bestätigte Vereinbarung über die Sonderstellung im Fort S. Angelo unsere Position auf der Insel gestärkt wurde. Wir sind glücklich darüber, unseren Beitrag zur Wiederherstellung eines bedeutsamen Teils des Forts geleistet zu haben und sind stolz, das Banner des Ordens nunmehr wieder über der Anlage wehen zusehen, als Zeichen für die Beständigkeit unserer Beziehungen und unserer Entschlossenheit zu weiterer fruchtbarer Zusammenarbeit. Unter den nächsten Projekten, die auf den Weg zu bringen sind, ragt der wichtige dreiseitige Vertrag zwischen der Regierung von Malta, Italien und dem Orden heraus, durch den ein Programm zugunsten von behinderten Kindern auf den Weg gebracht werden soll“.

Präsident Fenech Adami erinnerte daran, dass der erste Auslandsbesuch traditionell stets dem Hl. Stuhl und dem Orden gelte. Er gab seiner Bewunderung und Dankbarkeit Ausdruck für die Aktivitäten des Ordens in Malta und in aller Welt. Er betonte, wie sehr die Anwesenheit des Ordens auf der Insel, dazu beigetragen habe, ein Gefühl der Zugehörigkeit Maltas zu Europa zu entwickeln, die durch den Beitritt zur Europäischen Union nunmehr ihre Bestätigung gefunden hat.

An dem Treffen, das im Magistralpalast in der Via Condotti in Rom stattgefunden hat, haben der Großkanzler des Ordens, Jacques de Liedekerke, der Generalsekretär für Auswärtige Angelegenheiten, Botschafter Alessandro Quaroni teilgenommen sowie der Botschafter des Ordens bei der Republik von Malta, Giampiero Nattino.

Der Präsident von Malta war in Begleitung seiner Gemahlin, Frau Fenech Adami, des Außenministers John Dalli und des Botschafters von Malta beim Orden, James Farrugia.

der grossmeister empfaengt den praesidenten der republik von malta edward fenech adami

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]