Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Postabkommen zwischen der Italienischen post und der postverwaltung des Malteserordens

Rom, 04/11/2004 


Am Donnerstag, dem 4. November 2004, wurde zwischen der italienischen Post und der Magistralpost des Malteserordens ein Abkommen abgeschlossen, mit dem ein regulärer Postdienst zwischen dem gesamten Territorium der italienischen Republik und den Niederlassungen des Ordens eingerichtet wurde, in denen er Souveränitätsrechte ausübt.

An der feierlichen Zeremonie, die im Kommunikationsministerium stattgefunden hat, haben teilgenommen der Großmeister des Malteserordens, S.E. u .H Fra’ Andrew Bertie, sowie der Minister für Kommunikation, Herr Maurizio Gasparri.

Das Abkommen wurde für den Malteserorden von Marchese Gian Luca Chiavari, dem Rezeptor des Gemeinsamen Schatzamtes (Budget- und Finanzminister), unterzeichnet und für die italienische Post AG vom Präsidenten, Herrn Prof. Enzo Cardi, und dem Verwaltungsbeauftragten, Herrn Ing. Massimo Sarni.

Mit Italien steigt die Zahl der Länder, mit denen der Orden Vereinbarungen über die Verwendung eigener Postwertzeichen getroffen hat, jetzt auf 51.

In seiner Ansprache führte der Großmeister aus:

„Ich zögere nicht, diesen Anlass als historisch zu bezeichnen. Mit der Unterzeichnung des Abkommens zwischen der italienischen Post und der Postverwaltung des Souveränen Malteserorden erfüllt sich heute ein seit langem gehegter Wunsch. Die mit diesem Abkommen auf den Weg gebrachte Postverbindung stellt eine beachtliche und signifikante Erweiterung des Kommunikationsnetzes dar. Die melitensischen Postwertzeichen, die die ruhmreiche Geschichte des Ordens und sein wohltätiges Wirken thematisieren, werden dazu beitragen, die Botschaft von humaner Solidarität und Frieden zu verbreiten, derer die Welt von heute immer mehr bedarf.“

Seit ihrer Einrichtung im Jahr 1966 hat die Magistralpost des Malteserordens 328 Briefmarkensätze herausgebracht, die in der Hauptsache den Malteserorden, seine Religion, seine Geschichte, sein kunsthistorisches Erbe sowie seine humanitären Werke zum Gegenstand haben. Alle Emissionen seit 1966 finden sich im Abschnitt „philatelische Emissionen“ dieser Internetseite.

postabkommen zwischen der italienischen post und der postverwaltung des malteserordens

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]