Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Kooperationsabkommen mit der Republik Kolumbien ratifiziert

Roma, 20/05/2005 


Heute ist zwischen dem Souveränen Malteserorden und der Regierung der Republik Kolumbien das Kooperationsabkommen über humanitäre Hilfe ratifiziert worden.

Das Abkommen, durch das auch die bestehenden freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem Orden und Kolumbien gestärkt werden, fördert die Entwicklung der humanitären Hilfe, die der Malteserorden in diesem Land an private Hospital- und Wohlfahrtseinrichtungen leistet. Nach diesem Abkommen, das in 30 Tagen in Kraft treten wird, wird der Malteserorden weitere Hilfe leisten in Form von medizinischen Hilfsmitteln und Medikamenten, die den kolumbianischen Hospital- und Wohlfahrtseinrichtungen zur Verfügung gestellt werden. Damit soll den Krankenhäusern die Möglichkeit gegeben werden, auch Patienten aus den ärmsten Bevölkerungsschichten ärztlich versorgen zu können. Die Hilfssendungen, die gebühren- und steuerfrei bleiben sollen, werden über die kolumbianische Assoziation des Ordens verteilt werden.

Durch das Abkommen wird dem Orden im übrigen auch die Möglichkeit eingeräumt, im Fall von Naturkatastrophen mit Nothilfemaßnahmen einzugreifen.

Das Abkommen wurde von Jean-Pierre Mazery, dem Großkanzler des Malteserordens, und von Camillo Reyes Rodriguez, dem stellvertretenden Außenminister von Kolumbien, ratifiziert und im Magistralpalast in Rom unterzeichnet.

Der Großmeister, Fra’ Andrew Bertie, sagte, dass „die heutige Ratifizierung die Bestätigung der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen der Republik Kolumbien und dem Souveränen Malteserorden ist und sie wird uns bestärken in unserem Bemühen, den Ärmsten und Bedürftigsten zu helfen“.

An der Unterzeichnungszeremonie waren anwesend Albrecht Freiherr v. Boeselager, Großhospitalier des Ordens, Guillermo León Escobar-Herran, Botschafter von Kolumbien beim Malteserorden, sowie weitere Mitglieder der Ordensregierung.

Zwischen dem Souveränen Malteserorden und der Republik Kolumbien bestehen seit 1957 diplomatische Beziehungen.

kooperationsabkommen mit der republik kolumbien ratifiziert

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]