Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Auszeichnung des Grossmeisters mit dem Internationalen Matteo Ricci Preis

Mailand, 26/10/2006 


Die katholische Universität von Mailand hat Seine Hochwürdigste Hoheit, Fra’ Andrew Bertie, Fürst und Großmeister des Malteserordens, mit dem internationalen Matteo Ricci – Preis der Fakultät für politische Wissenschaften ausgezeichnet. Dieser 1998 gestiftete Preis, ist bisher erst an Erzbischof Prof. Giuseppe Pittau verliehen worden.

Die Verleihungszeremonie hat gestern in der Aula Pio XI der Katholischen Universität stattgefunden. Der Großmeister hat dabei in seiner lectio cathedrae magistralis über das Thema “Der Malteserorden: die Solidarität als Brücke zwischen West und Ost” gesprochen.

“Fra’ Andrew Bertie” so der Fakultätspräsident, Prof. Alberto Quadrio Curzio, in der Begründung zur Preisverleihung “hat bei der Ausübung seines hohen Amtes und in Erfüllung seines Auftrags in diesen Jahren an der Spitze des Malteserordens eine totale Hingabe an die Werte der Solidarität und an die humanitären Werte, gepaart mit höchster Professionalität bewiesen. Fra’ Andrew Bertie ist ein würdiges Beispiel für jenen Geist der Eintracht, der allein die Entwicklung der Völker befördern kann, so unterschiedlicher Kultur und Religion sie auch sein mögen. Damit steht er in der Nachfolge von Matteo Ricci, der zwischen dem XVI. und dem XVII. Jahrhundert wirkte”.

Der Rektor der Katholischen Universität, Lorenzo Ornaghi, erinnerte an den tausendjährigen Auftrag des Malteserordens. “Die Malteserritter zeigen, wie die Einbindung in die universale Tradition des Katholizismus den Dialog zwischen den unterschiedlichen Religionen und Kulturen konkret befruchten kann”.

Nach der festlichen Veranstaltung und dem ihm zu Ehren gegebenen Essen hat der Großmeister im Rahmen eines privaten Besuchsprogramms die Basilika des Hl. Ambrosius aufgesucht, des Schutzpatrons von Mailand.

auszeichnung des grossmeisters mit dem internationalen matteo ricci preis

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]