Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Grossmeister empfängt den Polnischen Präsidenten, Lech Kaczynski

Rom, 18/05/2009 


Am Abend des 18. Mai hat der Großmeister, Fra’ Matthew Festing, den polnischen Präsidenten, Lech Kaczynski, in der Magistralvilla des Malteserordens in Rom empfangen. Es war der Gegenbesuch des polnischen Präsidenten beim Malteserorden, nachdem im Jahr 2007 der damalige Großmeister, Fra’ Andrew Bertie, Polen besucht hatte.

Im Mittelpunkt der Gespräche der beiden Staatsoberhäupter standen die seit 1990 bestehenden bilateralen Beziehungen und die Entwicklung der medizinischen und sozialen Hilfe des Ordens in Polen, die durch das vor zwei Jahren unterzeichnete Kooperationsabkommen neue Impulse erfahren hat. Der Großmeister hat daran erinnert, dass Polen, heute auch Mitglied der NATO, zu den „höchst geachteten Mitgliedern der Europäischen Union“ gehört. Das bisher Erreichte sei auch den Bemühungen von Menschen wie dem Präsidenten zu danken, die „vor über 25 Jahren ihr Leben riskiert haben, um den Ungerechtigkeiten des Kommunismus ein Ende zu bereiten, um sich der Intoleranz zu widersetzen und in ihren Ländern Freiheit, Menschenrechte und Demokratie einzuführen.“.

Der Großmeister erinnerte daran, dass der Orden bereits seit dem XII Jahrhundert in Polen präsent ist und dass 1920 die polnische Assoziation des Malteserordens gegründet worden ist. Nach dem Krieg musste sie ihre Aktivitäten bis zum Fall des Eisernen Vorhangs einstellen. 1992 konnte sie mit medizinischen, sozialen und karitativen Programmen schließlich ihre Aktivitäten wieder aufnehmen. Im letzten Sommer war die polnische Assoziation, in enger Zusammenarbeit mit der Botschaft des Ordens in Polen, unter den ersten, die den Opfern des Konflikts in Georgien geholfen hat. Dieser humanitäre Einsatz, sagte der Großmeister, „war die Grundlage für eine effiziente Ausweitung der medizinischen Hilfe sowie für die Verteilung von Medikamenten, Lebensmittel und anderen Bedarfsartikeln an die Flüchtlinge und alle durch den Konflikt Betroffenen“. Präsident Kaczynski lobte seinerseits „die Professionalität und zügige Kooperation, mit der der Orden auch in schwierigen Situationen agiert“ und äußerte die Hoffnung, dass dies „auch weiterhin gelte“, damit „die Werte, für die der Orden steht“, allgemein gültig werden.

Der Großmeister hat dem Präsidenten die Gedächtnismedaille der Großmeister der maltesischen Zeit überreicht und seiner Gemahlin, Maria Kaczynski, eine Ikone der Hl. Jungfrau. Fra’ Matthew Festing wurde mit dem Großen Verdienstkreuz der Polnischen Republik ausgezeichnet. „Eine Anerkennung – so der Großmeister – die für mich persönlich und für den Malteserorden eine große Ehre ist“.

grossmeister empfaengt polnischen praesidenten lech kaczynski

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]