Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Grossmeister am 20. Jahrestag des falls des eisernen vorhangs in Budapest

Budapest, 03/07/2009 


Auf Einladung des ungarischen Präsidenten Laszlo Solyom hat der Großmeister Fra’ Matthew Festing am vergangenen Samstag in Budapest an den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Falls des Eisernen Vorhang teilgenommen. Anwesend waren die Staatsoberhäupter von Deutschland, Horst Köhler, von Österreich, Heinz Fischer, von Finnland, Tarja Kaarina Halonen, sowie einige Repräsentanten des politischen Lebens jener Jahre.

Am 27. Juni vor 20 Jahren hat Ungarn in Abstimmung mit Österreich die eigenen Grenzen geöffnet und so Tausenden von DDR-Bürgern Zuflucht bis zur Weiterreise via Österreich nach Westdeutschland gewährt. Diese Lücke im Eisernen Vorhang gilt als eine der ersten Bruchstellen in der Berliner Mauer, die wenige Monate später, am 9. November 1989, einstürzen sollte und als Schlüsselereignis, das schließlich zum Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Mitteleuropa führte. Der Malteserorden hat in jenen denkwürdigen Sommermonaten den Flüchtlingen in den auf ungarischen Boden errichteten Zeltstädten humanitäre Hilfe geleistet.

Die Feierlichkeiten haben auf dem Kossuth-Lajos – Platz vor dem Parlamentsgebäude stattgefunden. Nach dem Präsidenten Solyom haben der Premier Gordon Bajnai und der Parlamentspräsident Katalin Szili das Wort ergriffen. Zum Abschluss der feierlichen Militärparade wurde die Hymne an die Freude gespielt, die offizielle Hymne der Europäischen Union.

Anschließend begaben sich die Gäste in das Oberhaus des Parlaments, wo eine Ausstellung über die Ereignisse von 1989 berichtet. Um 11 Uhr hielt Parlamentspräsident Szili eine kurze Ansprache, der eine 10-minütige Filmvorführung über den Fall des Eisernen Vorhangs folgte. Es folgten weitere Ansprachen von Pater Imre Kozma, Gründer und Leiter von Magyar Maltai Szeretetszolgalat (der ungarische Hilfsdienst des Malteserordens), vom ehemaligen französischen Außenminister Roland Dumas, vom vormaligen österreichischen Kanzler Wolfgang Schüssel, vom österreichisch-ungarischen Journalisten und Schriftsteller Paul Lendvai, vom Landeshauptmann von Burgenland, Nikolaus Koch, und vom ungarischen Botschafter in Wien, Istvan Horvath.

Nach dem Gala-Diner im Parlamentsgebäude haben die Delegationen an der Eröffnung der Ausstellung über den ungarischen Fotografen Robert Capa im Museum für zeitgenössische Kunst teilgenommen. Die Feierlichkeiten nahmen ihren Fortgang mit verschiedenen Ereignissen unter freiem Himmel auf dem Varoshaz-Platz.

Der Großmeister des Malteserordens hatte Präsident Solyom bereits anlässlich seines Staatsbesuchs im vergangenen Februar kennen gelernt.

grossmeister 20 jahrestag falls eisernen vorhangs budapest 2

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]