Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Pakistan: es fehlen die mittel zur soforthilfe für über eine million menschen

Rom, 23/04/2010 


Allarmierende humanitäre Situation in Pakistan: ein Jahr nach den Ausbruch der Auseinandersetzungen zwischen den Taliban-Milizen und den Regierungstruppen im Nord-Westen des Landes, durch die über 3 Millionen Menschen aus ihren Dörfern vertrieben worden sind, kämpfen 1.300.000 Flüchtlinge ums Überleben. Nach einer gemeinsamen Erklärung von Malteser International und dem „Pakistan Humanitarian Forum“ ist die Krise weit davon entfernt, überwunden zu sein.

Der Mangel an finanziellen Mitteln gefährdet die Hilfe für die Vertriebenen, die in allem von humanitärer Hilfe abhängig sind, ohne die sie nicht überleben können. Wenn sich das nicht bald ändert, werden sich die humanitären Hilfsorganisationen im Laufe des kommenden Monats Mai gezwungen sehen, ihre Hilfsprogramme einzustellen. Seit Mai 2009 hat das internationale Hilfskorps des Malteserordens im Nordwesten des Landes medizinische und sonstige Hilfe für etwa 100.000 Flüchtlinge geleistet, die während der Kämpfe im Distrikt von Swat gezwungen waren, ihre Häuser zu verlassen. Jetzt kehren sie wieder zurück.

„Die drei Ärzteteams von Malteser International, bestehend aus Ärzten, Geburtshelfern und Krankenpflegern versorgen täglich mehr als 300 Personen“, erklärt Jürgen Clemens, Leiter der Pakistan-Abteilung von Malteser International. Die größten Problemfälle sind Darmerkrankungen und akute Erkrankungen der Atmungsorgane bei Frauen und Kindern.
Außerdem sind neuerdings Fälle von Kinderlähmung und Masern aufgetreten, weshalb das internationale Hilfskorps des Ordens Impfkampagnen durchführt. „Wir benötigen dringend – so der Appell von Clemens – eine weitere Finanzierung der medizinischen Hilfsmaßnahmen. Es ist wirklich besorgniserregend, dass der Appell der UNO für die Hilfsprogramme zugunsten der Vertriebenen bisher weitgehend ungehört verhallt ist“.

Seit 2005 ist Malteser International mit humanitärer Nothilfe in Pakistan engagiert, vor allem beim Wiederaufbau und bei der Vorsorge gegen Naturkatastrophen.

pakistan fehlen mittel soforthilfe fur uber eine million menschen

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]