Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Grossmeister empfängt den präsidenten der dominikanischen Republik

Rom, 22/05/2010 


Gesprächsthemen waren die Situation in Haiti und eine verstärkte Zusammenarbeit in Santo Domingo.

Die Situation nach dem Erdbeben in Haiti und eine stärkere Zusammenarbeit auf dem Gesundheitssektor waren die wesentlichen Gesprächsthemen anlässlich des gestrigen Besuchs des Präsidenten der dominikanischen Republik, Leonel Fernández Reyna, beim Großmeister des Souveränen Malteserordens, Fra´ Matthew Festing, im Magistralpalast. Das seit 1996 an der Spitze des karibischen Landes stehende Staatsoberhaupt war von der Ehefrau Margarita Cedeno und einer kleinen Delegation begleitet. An den Gesprächen haben der Großkanzler Jean-Pierre Mazery und der Großhospitalier Albrecht Boeselager teilgenommen.

Der Großmeister hat dem Präsidenten gedankt für die wertvolle logistische Unterstützung der Hilfsmannschaften des Ordens bei dem humanitären Einsatz nach dem schweren Erdbeben in Haiti, das im vergangen Januar über 230.000 Opfer gefordert hat. Präsident Fernández berichtete, das Haiti derzeit „eine Phase des Übergangs von der Nothilfe zu unterstützter Aufbauhilfe“ durchlaufe.

Als Nachbarland habe sein Land, so der Präsident, in den Wochen nach der Katastrophe, neben notwendigen Gebrauchsgütern, auch 40 Autobusse zur Verfügung gestellt, die, entsprechend umgerüstet, als Schulräume genutzt wurden, sodass hunderte von Schülern ihr Schuljahr abschließen konnten. Nach Ansicht des Großmeisters könnten die Autobusse künftig auch als mobile Kliniken weiterverwendet werden, wie dies auch schon bei anderen humanitären Projekten geschieht. Der Großhospitalier hat betont, dass der Orden seine Hilfe für Haiti fortführen und auch Ausbildungskurse für medizinisches Hilfspersonal anbieten wird, wofür ein dringender Bedarf besteht.

Präsident Fernández unterstrich die Notwendigkeit der Erstellung von Unterkünften vor dem Einsetzen der Regenzeit. In Santo Domingo wird eine Geberkonferenz vorbereitet, die sich mit dem Wiederaufbau von Haiti befassen wird, insbesondere mit dem Ausbau der Infrastruktur.

Es wurde der Wunsch nach dem baldigen Abschluss eines humanitären Kooperationsabkommens zwischen der Dominikanischen Republik und dem Malteserorden geäußert, um so die Arbeit der beiden Kinderhilfswerke des Malteserordens in Santo Domingo ausweiten zu können.

Der Großmeister und Präsident Fernández haben auch eine engere Zusammenarbeit bei der Abwehr falscher Orden vereinbart, um weiteren Betrugsfällen zu begegnen wie sie sich in den vergangenen Jahren im Land ereignet haben.

grossmeister empfaengt praesidenten dominikanischen republik

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]