Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Offizieller besuch des Rumänischen Aussenministers

Rom, 29/01/2014 


Der rumänische Außenminister, Titus Corlatean, ist vom Großkanzler des Souveränen Malteserordens, Jean-Pierre Mazery, am 28. Januar empfangen worden. Im Verlaufe der Unterredung, die in herzlicher Atmosphäre verlief, hat der rumänische Minister die medizinischen und sozialen Aktivitäten des Souveränen Malteserordens in seinem Land gewürdigt und dabei besonders die Projekte zur Unterstützung Behinderter und Alter hervorgehoben.

Minister Corlatean hat die Bereitschaft seines Ministeriums bekräftigt, die bestehende Zusammenarbeit zwischen Rumänien und dem Souveränen Malteserorden weiter zu stärken. In diesem Zusammenhang ist auch Interesse hinsichtlich der Ernennung eines Sonderbotschafters seitens des Souveränen Malteserordens für die Minderheit der Roma bekundet worden, eine in Rumänien recht zahlreiche Volksgruppe.

Der Souveräne Malteserorden hat seinen Willen bekräftigt, sich mit medizinischen und humanitären Projekten weiterhin für die rumänische Bevölkerung einzusetzen.

Bei der Begegnung wurden schließlich auch Themen von internationaler Relevanz angesprochen, wie die Situation im Mittleren Osten und die Bedeutung des interreligiösen Dialogs.

Der Malteserorden in Rumänien

In der Zeit unmittelbar nach dem Fall des Eisernen Vorhangs hat der Malteserorden ein Korps von freiwilligen Helfern gegründet, um der rumänischen Bevölkerung zu helfen: den Serviciul de Ajutor Maltez în România (SAMR). Derzeit zählt der Dienst 1200 ehrenamtliche und 61 hauptamtliche Helfer und ist in 26 verschiedenen Zentren im Land präsent. Medizinische Versorgung, Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen, von Obdachlosen und Alten sind nur einige der wichtigsten Aktivitäten des Ordens, der darüber hinaus auch im Katastrophenschutz engagiert ist, wie im vergangenen Winter nach der Kältewelle und den starken Schneefällen, die die südöstliche Region des Landes stark getroffen hatten.

offizieller besuch des rumaenischen aussenministers

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]