Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

“Die Weihnachtssuppe“ auf den Plätzen in Litauen

Rome, 29/12/2014 


Botschafter Bechtolsheim: „Ein wirksames Mittel um soziale Projekte zu finanzieren und neue freiwillige Helfer zu gewinnen“.

Die Aktion „Weihnachtssuppe“, das vom litauischen Hilfsdienst betriebene Projekt, ist in diesem Jahr zum neunten Mal angelaufen. Zweck des Projekts ist es, die Öffentlichkeit für Menschen in Schwierigkeiten, für Menschen die gesellschaftlich ausgegrenzt sind, zu sensibilisieren, wie der Botschafter des Souveränen Malteserordens, Christian Bechtolsheim, erklärt: „Die Aktion erleichtert den Zugang zu einflussreicheren Kreisen, wie dem Präsidialamt von Litauen, dem Premierminister, der Regierung und den örtlichen Behörden, und wirkt zugleich auch anziehend auf viele neue ehrenamtliche Helfer, insbesondere Jugendliche, die wir immer brauchen können“.

„Es ist auch nicht nur ein Nebeneffekt – so Botschafter Bechtolsheim weiter – dass wir dank dieser Aktion einige seit Jahren laufende Aktivitäten weiter betreiben können, wie Essen auf Rädern oder Altenhilfe in 16 Städten“.

Gestartet wurde die diesjährige Aktion „Weihnachtssuppe“ im vergangen November. Sie wird bis zum Jahresende in gut 29 litauischen Städten durchgeführt werden. Auf zahlreichen Stadtplätzen können die Bürger eine schmackhafte Suppe kosten – ein typisch litauisches Gericht – und auf diese Weise einen Beitrag zur Unterstützung von Alten, Behinderten, Obdachlosen und Waisen leisten.

Zu den herausragenden Events der Aktion gehörte das Benefizkonzert, das am 28. November unter Beteiligung von namhaften Persönlichkeiten der litauischen Musik- und Filmszene vom Fernsehen übertragen wurde.

Eine weitere Unternehmung ist der Wettstreit um die „beste Benefizidee“, den die Jugendgruppe des Malteserordens in Litauen initiiert hat. Damit werden zahlreiche Schulen im ganzen Land angesprochen, um mit Konzerten, Ausstellungen und sonstigen Veranstaltungen Spenden einzuwerben.

Nach Aussage des Botschafters erfährt die Aktion „Weihnachtssuppe“ wertvolle Unterstützung durch die litauischen Institutionen. Selbst die Präsidentin der Republik, Frau Dalia Grybauskaite, beteiligt sich aktiv und unterstützt die Aktion mit einem Video.

Der 1991 gegründete litauische Hilfsdienst des Malteserordens zählt derzeit 29 Gruppen, die über das ganze Land verteilt sind. Er fährt täglich Essen aus, versorgt Alte und Kranke, organisiert Transportmöglichkeiten für Behinderte und unterhält Tagesstätten für Kinder aus bedürftigen Familien.

„Mit unserer Aktion versuchen wir eine Antwort auf die drängendsten sozialen Probleme im Land zu geben indem wir uns der Schwächsten annehmen“, erklärt der Botschafter. „Das gelingt uns nicht zuletzt auch dank der effizienten Aktivitäten unseres Hilfsdienstes, der das große Publikum und die Medien motiviert, um die öffentliche Meinung für unseren Spendenaufruf zu sensibilisieren“, sagte der Botschafter abschließend.

christmas soup in lithuanian cities

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]