Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Litauischer Premierminister dankt Malteserorden für 25 Jahre Einsatz

Vilnius, 13/09/2016 


Vom 9.-12.September besuchte der Großkanzler des Souveränen Malteserordens, Albrecht Freiherr von Boeselager, Litauen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der litauischen Hilfsorganisation des Malteserordens. Der Großkanzler traf den litauischen Premierminister Algirdas Butkevičius, der ihm seinen Dank aussprach.

„Ich danke Ihnen und dem Malteserorden aufrichtig für die bereitgestellte Unterstützung in einem Moment, in dem wir diese am dringensten benötigten, damals am 13. Januar 1991“, sagte der Premierminister Butkevičius. „Dank Ihres Engagements findet das Treffen für die Regionalkonferenz der Botschafter des Malteserordens dieses Jahr in Litauen und Vilnius statt.“ Der Premierminister betonte, dass der Malteserorden ein sehr wichtiger Partner in der Projektarbeit sei: Das beträfe die spezielle Nothilfe, die medizinische Versorgung und die Armutsbekämpfung. „Ihre Aktivitäten tragen direkt zur Sozialisierung, Staatsbürgerschaft und Freiwilligenarbeit bei“, unterstrich der Premierminister.

Der Großkanzler sprach indessen über die positive Einstellung der litauischen Bevölkerung sowie ihre Bereitschaft zu ehrenamtlichem Engagement und zur Teilnahme an Fundraising-Veranstaltungen.

Es wurde die Möglichkeit einer bilateralen Kooperationsvereinbarung angedacht, mit der die Kooperation intensiviert und mehr Menschen involviert würden, um so beste Handlungsvoraussetzungen zu schaffen.

Zusammentreffen mit dem Außenminister

Der Großkanzler traf außerdem den Außenminister, Linas Linkevičius, mit dem er die Aussichten auf eine Kooperation zwischen Litauen und dem Malteserorden eruierte. Thema ihrer Gespräche waren die Bestrebungen der Internationalen Gemeinschaft, humanitäre Krisen, die besonders in der Ukraine, dem Nahen Osten und Nordafrika durch bewaffnete Konflikte, Migration und militärische Konflikte hervorgerufen werden, zu begegnen.
Linkevičius dankte dem Großkanzler des Malteserordens für 25 Jahre humanitäre Arbeit in Litauen und unterstrich, dass die wechselseitigen Bande während der letzten Jahre deutlich gestärkt worden seien.

Linkevičius zufolge haben sich die Aktivitäten der litauischen Hilfsorganisation während der letzten 25 Jahre ihres Bestehens in Litauen unter dem Namen „Maltos Ordino Pagalbos Tarnyba“, intensiviert. „Die Freiwilligen des Malteserordens spielen eine wichtige Rolle bei der Reduzierung von sozialer Ausgrenzung in Litauen und bei der Festigung von Tradition und sozialer Verantwortung in unserer Gesellschaft“, so der litauische Außenminister.

Heute verfügt die litauische Hilfsorganisation des Malteserordens über rund 1.200 Freiwillige in 40 Städten Litauens, die Armen, alten oder behinderten Menschen und Kindern aus sozial schwachen Familien helfen.

litauischer premierminister dankt malteserorden fuer 25 jahre einsatz

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]