Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Das Engagement der Freiwilligen des Malteserordens im außerordentlichen Heiligen Jahr geht mit voller Kraft weiter

Vatikanstadt, 14/10/2016 


Mehr als 1000 freiwillige Helfer des Souveränen Malteserordens haben sich seit dem 7. Dezember 2015, dem Eröffnungstag des Außerordentlichen Jubiläums der Barmherzigkeit, bis Ende August 2016 in den drei kapitolinischen Basiliken San Giovanni in Laterano (Lateransbasilika), Sankt Paul vor den Mauern, und Santa Maria Maggiore sowie in der Ersten-Hilfe-Station des Petersplatzes im Schichtdienst abgewechselt, um den Pilgern in Rom eine medizinische Unterstützung anzubienten. Es wurden mehr als 1.300 Behandlungen durchgeführt. Dieses tägliche Engagement sieht die Präsenz von 32 Freiwilligen jeden Tag vor, zu denen sich weitere 83 ehrenamtliche Helfer, darunter Ärzte, Krankenpfleger und Ersthelfer gesellen. Sie leisten ihren Dienst an sieben Tagen im Schichtdienst an der Ersten-Hilfe-Station, der medizinischen Einrichtung des Malteserordens, die nur wenige Meter vom Kirchplatz der Basilika entfernt, im Flügel Karls des Großen untergebracht ist.

Die Erste-Hilfe-Station garantiert bereits seit den 1950er Jahren eine kostenlose medizinische Versorgung für die Pilger. Das außerordentliche Heilige Jahr bot den Anlass zur Renovierung und funktionaleren Gesatlung der Einrichtung. Dadurch konnte auch eine größere Zahl an medizinischen Eingriffen vorgenommen werden mit Spitzenzahlen im April und Juni.

Insgesamt konnte in den vier Ersthilfe-Posten während der letzten 9 Monate des Heiligen Jahres Pilgern aus 69 Ländern und allen Kontinenten geholfen werden: 1.100 kamen aus Europa, 169 aus Übersee, 37 aus Asien, 15 aus Ozeanien und 12 aus Afrika. Darunter befand sich ein Anteil von 62% aus Italien. Das Durchschnittsalter der Patienten belief sich auf 48 Jahre. Bei den meisten Befunden handelte es sich um kardiovaskuläre Krankheiten, Knochen- und Gelenkprobleme und Hautabschürfungen.

Die Freiwilligen des Malteserordens sind hingegen aus 13 unterschiedlichen Assoziationen entsandt, von denen auch außereuropäische Assoziationen wie Hong Kong und Süd-, Mittel-, und Nordamerika gehören.

Der Einsatz des Malteserordens wird bis zur Schließung der Heiligen Tür in der Peterskirche und dem Ende des Jubiläums der Barmherzigkeit am kommenden 20.November fortgesetzt. Weitere 1000 Freiwillige werden die ehrenamtlichen Helfer der ersten neun Monate des Heiligen Jahres unterstützen.

 

das engagement der freiwilligen des malteserordens im ausserordentlichen heiligen jahr geht mit voller kraft weiter

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]