Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Welttag der Armen 2019: Der Malteserorden folgt dem Appell von Papst Franziskus

14/11/2019 


Anlässlich des Dritten Welttages der Armen, der am Sonntag, den 17. November begangen wird, organisiert der Souveräne Malteserorden erneut zahlreiche Aktionen, um seine tägliche Präsenz an der Seite der Bedürftigen in 120 Ländern der Welt unter Beweis zu stellen.

In einem Brief an alle Leiter diplomatischer Vertretungen, Assoziations-Präsidenten, Großpriorate, Freiwilligen- und Hilfsdienste – insgesamt über 250 Einrichtungen – betont Dominique de La Rochefoucauld-Montbel, wie wichtig es ist, am Welttag der Armen teilzunehmen, um auf eine Situation aufmerksam zu machen, die trotz des Rückgangs in den letzten Jahrzehnten fast 600 Millionen Menschen weltweit betrifft.

Der Großhospitalier fordert den Malteserorden auf den fünf Kontinenten dazu auf, die Botschaft von Papst Franziskus zu verbreiten. Der Papst spricht von: “Familien, die gezwungen sind, ihr Land zu verlassen – auf der Suche nach Existenzmöglichkeiten, Waisenkindern, die ihre Eltern verloren haben oder durch brutale Ausbeutung gewaltsam von ihnen getrennt wurden; junge Menschen auf der Suche nach beruflicher Erfüllung, denen der Zugang zu Arbeit durch eine kurzsichtige Wirtschaftspolitik verwehrt wird; Opfer vieler Formen von Gewalt, von Prostitution bis zu Drogen. Opfer, die bis in die Tiefe ihres Seins gedemütigt werden”.

“Auf all diese Menschen, die der Papst nennt, richtet der Malteserorden seinen Blick: in den Zentren der Städte, in denen unsere Freiwilligen warme Mahlzeiten verteilen, in den von Krieg und Dürre geplagten Regionen Afrikas und des Nahen Ostens, wo wir Krankenhäuser und medizinische Hilfsprogramme betreiben, entlang der wichtigsten Migrationsrouten, auf denen wir Schutz und Hilfe anbieten”, erklärt der Großhospitalier.

Zahlreiche lokale Aktivitäten wurden ins Leben gerufen, um das Netzwerk der Unterstützung und Hilfe, das der Malteserorden mit seinen 80.000 Freiwilligen und 55.000 Mitgliedern und Mitarbeitern täglich in vielen Ländern der Welt anbietet, weiter zu stärken. 2019 boten mehr als 1.000 Einrichtungen des Malteserordens medizinische Versorgung, psychologische Unterstützung, Sicherung der Grundbedürfnisse, Mahlzeiten und Heißgetränke sowie Zugang zu Duschen und Waschgelegenheiten für Obdachlose und Menschen, die in Armut leben.

Im Jahr 2018 wurden in ganz Italien 470.000 Mahlzeiten und 85.000 Kleidungsstücke verteilt. In Rom wurden 4.000 Mahlzeiten in den Bahnhöfen Termini und Tiburtina verteilt. Über 6.000 Personen nahmen im laufenden Jahr über an den zahlreichen Gesundheitsvorsorgekampagnen des Malteserordens teil.
In Rom unterstützte der Malteserorden am 9. November das dritte Konzert des Vatikans “Mit den Armen und für die Armen”, eine Initiative von Papst Franziskus selbst, um Spenden für den Welttag der Armen zu generieren.

 

welttag der armen 2019 der malteserorden folgt dem appell von papst franziskus

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]