Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Großmeister Fra’ Giacomo Dalla Torre zum Staatsbesuch in der Republik Bulgarien. Präsident Radev: “Ihre Arbeit ist eine Quelle der Inspiration”.

12/12/2019 


Der Großmeister des Souveränen Malteserordens, Fra’ Giacomo Dalla Torre, wurde am Donnerstag vom Präsidenten der Republik Bulgarien, Rumen Radev, in Sofia zum Staatsbesuch empfangen. Bei der Begegnung wurden viele Fragen von gemeinsamem Interesse erörtert: die dauerhaft gute Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und dem Malteserorden – unterstützt durch 25 Jahre diplomatische Beziehungen -, die es ermöglicht hat, zahlreiche medizinische und soziale Programme zu entwickeln. Auch die Herausforderung der Migration wurde thematisiert. Anlässlich des wichtigen Jahrestages für Bulgarien wurde eine Gedenk-Briefmarke herausgegeben, die in einer Auflage von 10.500 Stück gedruckt wurde. Dies ist der erste Staatsbesuch in Bulgarien seit Fra’ Giacomo Dalla Torre im Jahr 2018 zum Großmeister gewählt wurde.

“Dank der konstanten Unterstützung durch die bulgarischen Autoritäten konnte unsere Botschaft eine immer reichhaltigere und vielfältigere humanitäre Tätigkeit ausüben, die vor allem in den letzten zehn Jahren sehr dynamisch war und sich über ganz Bulgarien verbreitete”, erklärte der Großmeister des Souveränen Malteserordens und erinnerte an das wichtige Erbe des vor neun Monaten viel zu früh verstorbenen Botschafters Camillo Zuccoli, der, wie der Großmeister betonte, “seine Aufgabe stets mit vorbildlichem Einsatz, Großzügigkeit und Engagement erfüllt hat”.

Im Rahmen der Pressekonferenz betonte der bulgarische Präsident am Ende des Treffens die wichtige Hilfe des Ordens in Bulgarien: “Wir stehen an Ihrer Seite, um für eine bessere Welt zu arbeiten, durch die Verbreitung der Werte der Solidarität und Toleranz unter den Angehörigen verschiedener Religionen. Ihr Besuch ist ein sehr wichtiger Moment für unsere Beziehungen. Ich hoffe, dass Ihre Arbeit und Ihr Engagement andere Staaten inspirieren werden”, sagte der Präsident.

Der Großmeister besuchte dann in Begleitung von Großkanzler Albrecht Boeselager die Nationalversammlung, wo er ein Gespräch mit Präsidentin Tsveta Valcheva Karayancheva führte. Ebenfalls am Donnerstag wurde der Großmeister vom Patriarchen der orthodoxen Kirche in Bulgarien, Neofito, empfangen; auf der Tagesordnung stand zudem das Treffen mit dem Großmufti, Mustafa Hadzhi. Zum Abschluss des Tages fand eine Begegnung zwischen dem Großmeister und Simeon II. von Bulgarien im Königspalast von Vrana statt.

Am Freitag nimmt der Großmeister an einer Messe teil, die von Anselmo Guido Pecorari, Apostolischer Nuntius in Bulgarien, und Erzbischof Christo Proykov, Präsident der bulgarischen Bischofskonferenz, gefeiert wird. Er wird auch eine Reihe von medizinischen Einrichtungen besuchen, darunter ein Rehabilitationszentrum für Kinder mit zerebraler Lähmung, an das der Orden – in Anwesenheit des Präsidenten der Republik, Herrn Radev – einen neurosensorischen Stimulator der neuesten Generation spenden wird. Der erster seiner Art in Bulgarien. Anschließend besucht Fra’ Giacomo Dalla Torre ein auf Atemwegserkrankungen spezialisiertes Krankenhaus und spendet ein Ultraschallgerät. Der bulgarische Gesundheitsminister Kiril Ananiev wird an der Veranstaltung teilnehmen.

In Bulgarien unterstützt der Malteserorden zahlreiche medizinische und soziale Aktivitäten. In den letzten Jahren hat er medizinische Geräte wie Defibrillatoren, Spektrogramme und Inkubatoren an zahlreiche Krankenhäuser gespendet und einen Krankenwagen an das Hauptkrankenhaus in Iskrez übergeben. Über die Botschaft, die seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen tätig ist, hat der Orden auch Kleidung, Grundbedarf, Lehr- und Lernmaterial an verschiedene Schulen, Waisenhäuser und Institutionen für Behinderte und ältere Menschen gespendet. Die Botschaft des Malteserordens organisiert zudem zahlreiche Sommeraufenthalte für verwaiste oder behinderte Kinder und verteilt regelmäßig Mahlzeiten an Obdachlose, ältere Menschen, Migranten und Flüchtlinge.

grossmeister giacomo dalla torre staatsbesuch republik bulgarien prasident radev arbeit quelle inspiration

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]