Nachrichten

Das Krankenhaus der Hl. Familie in erfolgreicher Partnerschaft mit USAID in Bethlehem

Rom, 28/04/2012

Im September 2005 wurde zwischen der amerikanischen Behörde für internationale Entwicklung und dem Krankenhaus der Hl. Familie des Malteserordens in Bethlehem ein auf sieben Jahre ausgelegtes Projekt auf den Weg gebracht. Ziel dieser Initiative war es, die Versorgung der palästinensischen Mütter und Kinder aus der Region zu verbessern. Dazu gehörten die Ausbildung von Fachkräften, die Förderung des Gesundheitsbewusstseins in den Familien, die Ausstattung mit medizinischen Geräten und die Einrichtung von sieben modern ausgestatteten Entbindungssälen sowie einem Operationssaal. Damit sind nur einige der durch diese Partnerschaft erreichten Ziele aufgezählt.

Das Krankenhaus der Hl. Familie hat zum Abschluss dieser erfolgreichen Zusammenarbeit einen besonderen Festakt ausgerichtet. Berater, palästinensische Delegierte, Gastmediziner und Medienvertreter aus der ganzen Region sind mit der Leitung zusammengekommen, um für die Unterstützung zu danken, die das Krankenhaus im Verlaufe der vergangenen Jahre erhalten hat. Nach den Ansprachen des Generalkonsuls der Vereinigten Staaten, Daniel Rubinstein, und des Beauftragten von USAID, Michael Harvey, haben sich die Anwesenden zusammen mit dem geschäftsführenden Direktor des Krankenhauses, Dr. Jacques Keutgen, zur Eröffnung der erneuerten Neugeborenenabteilung begeben – das letzte dank dieser Zusammenarbeit realisierte Projekt.

Unter den Gästen waren die Generalkonsuln von Frankreich, Frederic Desagneaux, und von Belgien, Geert Cooks, die anschließend noch die einzelnen Abteilungen des Krankenhauses besucht haben.