Nachrichten

Eröffnung der diplomatischen Beziehungen zwischen der Republik Zypern und dem Souveränen Malteserorden

Rom, 06/06/2012

Zwischen der Republik Zypern und dem Souveränen Malteserorden wurde heute das Dokument unterzeichnet, mit dem die Eröffnung der beidseitigen diplomatischen Beziehungen vereinbart wurde. Die Außenministerin der Republik Zypern, Frau Erato Kozakou-Marcoullis, und der Großkanzler des Souveränen Malteserordens, Jean-Pierre Mazery, haben das Abkommen in der Magistralvilla, am Sitz des Ordens in Rom, unterzeichnet.

Im Rahmen ihres Gesprächs haben die beiden Minister die Frage erörtert, welchen Beitrag zum Dialog im Mittelmeerraum und im Mittleren Osten die Republik Zypern und der Souveräne Malteserorden durch eigene diplomatische Initiativen leisten könnten. Folgende Themen wurden u. a. angesprochen: die Förderung der Religionsfreiheit und der Menschenrechte, die Achtung und der Schutz  der Kultstätten, das Problem der Migranten und das Fehlen von ausreichender sozialer und medizinischer Dienstleistung im Mittelmeerraum. Auch über die vom Malteserorden im medizinisch-sozialen Bereich entwickelten Aktivitäten  in einigen für die Stabilität dieses Raumes wichtigen Ländern wurde gesprochen.

Erörtert wurde die bevorstehende Übernahme der Präsidentschaft der Europäischen Union durch die Regierung von Nicosia. Ende Juni endet die dänische Präsidentschaft und mit dem ersten Juli 2012 wird zum ersten Mal die Republik Zypern die Verantwortung für die Handlungswirksamkeit des Europarates übernehmen.

Die Insel Zypern liegt im Schnittpunkt einer geschichtsträchtigen Region der Welt, in der östliche und westliche Kultur einander begegnen und in der sich im Laufe der Jahrhunderte bedeutende historische Ereignisse zugetragen haben. Außenpolitisches Ziel der Republik Zypern ist es, aktiv beteiligt zu sein an der internationalen Zusammenarbeit für Frieden und Stabilität, am interkulturellen Dialog und einer überschaubaren Entwicklung.

Hervorzuheben sind die historischen Bande, die den Orden mit der Insel im Mittelmeer verbinden. Zypern war Zeuge des historischen Wirkens des Ordens vom Hl. Johannes zu Jerusalem zwischen 1210 und 1421. Eine starke Verbindung, die heute erneuert wurde.