Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Dominikanische Republik: der Malteserorden eröffnet ein zentrum für mütter und kinder


In der Region von Monte Plata, im Nordosten der Dominikanischen Republik, ist ein neues medizinisches Zentrum eröffnet worden. Es nennt sich „El Cacique“, ist für über 200 Beratungen täglich eingerichtet und wird Mütter und Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren ärztlich versorgen können.

Bei dieser Einrichtung handelt es sich um die zweite dieser Art, die von der Dominikanischen Assoziation des Malteserordens geleitet und finanziert wird. Die erste, das Zentrum von Herrera, befindet sich im Westen des Landes. Es ist ein Krankenhaus für Gynäkologie und Kinderheilkunde, das vor 6 Jahren in Betrieb genommen worden ist.

Nach den Worten des Präsidenten der Dominikanischen Assoziation des Ordens, José Vitienes, „hat man nach den Erfahrungen mit dieser funktionalen, sich selbst tragenden und mit Eigenkapital ausgestatteten Einrichtung bald an eine zweite gedacht, um die Bevölkerung besser ärztlich versorgen zu können“.

Das neue Haus liegt in einer Region, in der sich nichts findet, was sich mit den von „El Cacique“ gebotenen Möglichkeiten vergleichen ließe. Die Mütter und ihre Kinder können in Notfällen jetzt endlich von erfahrenem ärztlichen Personal versorgt werden, in einer Einrichtung, die mit modernen geburtshilflichen Gerätschaften ausgestattet ist, mit eine Ambulanz für Geburtshilfe und Kinderheilkunde und einer Abteilung für Krebsvorsorge.

Das Zentrum konnte auch dank des Beitrages von „Project Hope“ verwirklicht werden, eine internationale Organisation für technische und humanitäre Entwicklung, die ohne eigenen Gewinn arbeitet. Nach den Worten von Teresa Narvaez, Direktorin der Klinik, ist das weiterreichende Ziel, „die Einbindung der Gemeinschaft, um die allgemeinen sanitären Bedingungen zu verbessern und eine lokale sanitäre Kultur zu entwickeln“.

dominikanische republik der malteserorden eroeffnet ein zentrum fuer muetter und kinder

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]