Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Wallfahrt zur madonna von philermos in Montenegro

Rom, 17/03/2004 


Der Großmeister des Malteserordens, Fra’ Andrew Bertie, hat vom 12. auf den 15. März die Wallfahrt zur Ikone der Madonna von Philermos geleitet, die sich jetzt im Nationalmuseum von Cetinje befindet, in der alten Hauptstadt von Montenegro. Diese Ikone befand sich einst auf Rhodos, war dann in Malta, in Russland und schließlich in Jugoslawien, – wo sie während des zweiten Weltkriegs verschwand – bis sie vor wenigen Jahren in Montenegro wieder aufgefunden wurde.

Es wurden auch die Reliquien des Hl. Kreuzes und der Hand des Hl. Johann Baptist besucht, die im orthodoxen Kloster der Geburt aufbewahrt werden.

Die Delegation des Ordens, die aus Vertretern des Souveränen Rates, aus Geistlichen und Professrittern bestand, wurde mit zuvorkommender Höflichkeit empfangen. Sie konnte sich in ergreifender Verehrung und in tiefem Gebet vor den Heiligen Reliquien versammeln, die soviel für die glorreiche Vergangenheit und für den fortbestehenden Auftrag des Ordens bedeuten.

Anlässlich dieses Besuchs, der privaten Charakter hatte, hatte Seine Hoheit aber auch Gelegenheit, die höchsten Vertreter des montenegrinischen Staates zu begegnen. Mit der gesamten Delegation war der Großmeister zu einem Essen geladen, das vom Außenminister Dragisa Burzan gegeben worden ist. Er hat Gespräche mit dem Präsidenten von Montenegro, Filip Vujanovic, geführt sowie mit dem Parlamentspräsidenten, Krivokapic, mit dem Premierminister Milo Dukanovic und mit der Kulturministerin, Frau Kilibarda. Der Großmeister, der bei diesen Gesprächen in Begleitung vom Generalsekretär für Auswärtige Angelegenheiten, Alessandro Quaroni, und vom Botschafter des Ordens in Serbien-Montenegro, Stefan Falez, war, vermerkte die hohe Wertschätzung, die die Gesprächspartner für den Orden, seine Geschichte und seine Aktivitäten haben. Sehr herzlich wurde der Wunsch geäußert, die Ritter und die Würdenträger des Ordens mögen häufig die Heiligen Reliquien aufsuchen, die glücklicherweise vor wenigen Jahren wieder aufgefunden wurden und die mit hoher Achtung von den zivilen und religiösen Autoritäten von Montenegro gehütet werden.

wallfahrt zur madonna von philermos montenegro

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]