Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Offizieller besuch des Grossmeisters in Ungarn

Roma, 20/05/2004 


Der Fürst und Großmeister des Malteserordens, Fra´ Andrew Bertie, ist vom 17. bis 19. Mai zu einem offiziellen Besuch nach Ungarn gereist.

Der Präsident der ungarischen Republik, Ferenc Madl, hat den Großmeister und die Delegation des Ordens zu einem offiziellen Essen im Palais Sandor empfangen, an dem Vertreter der Geistlichkeit, diplomatische Missionschefs und Vertreter aus Politik, der Regierung sowie des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens teilgenommen haben. Bei dieser Gelegenheit hat der ungarische Präsident seine hohe Wertschätzung für die Hilfsleistungen zum Ausdruck gebracht, die der Orden seit Jahren für die Notleidenden in Ungarn erbringt.

Am Vormittag des 18. Mai traf die Delegation des Ordens mit Kardinal Peter Erdo zusammen und wurde dann anschließend vom Vizepräsidenten des ungarischen Parlaments, Laszlo Mandur und vom Premierminister Peter Medgyessy empfangen.

Am letzten Tag des Besuchs haben der Großmeister und die Delegation des Ordens Mons. Imre Kozma besucht, den verantwortlichen Leiter des Hospitaldienstes des Ordens. Seit langem schon nimmt sich Mons. Kozma der Straßenkinder an und betreibt ein Heim für Obdachlose und für Flüchtlinge aus den ungarischen Grenzgebieten, insbesondere aus Transilvanien.

Der Dienst kann sich heute auf ein dichtes Netzwerk von über 2000 Mitarbeitern und über 5000 freiwilligen, zum Teil ständigen und zum Teil gelegentlichen, Helfern stützen. Zusätzlich zu seinen Programmen medizinischer Versorgung und Altenfürsorge, die der Dienst betreibt, müssen bei dieser Gelegenheit auch seine nicht hoch genug zu wertenden Hilfseinsätze bei der Überschwemmung des Flusses Tisza im Jahr 1999 erwähnt werden sowie die Hilfe für die Flüchtlinge, die während der kriegerischen Auseinandersetzungen im früheren Jugoslawien nach Ungarn kamen.

Mitglieder der Ordensdelegation waren: Jacques de Liedekerke, Großkanzler, Albrecht von Boeselager, Großhospitalier, Alessandro Quaroni, Generalsekretär für Auswärtige Angelegenheiten, Paolo Francesco Boncompagni-Ludovisi, Protokollchef. Die Delegation wurde vom Präsidenten der ungarischen Assoziation des Ordens, Gyorgy O´Svath, und vom Botschafter des Ordens in Ungarn, Alexander Mensdorff Pouilly, empfangen.

offizieller besuch des grossmeisters ungarn

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]