Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Grossmeister bei der seligsprechung von kaiser karl I. Von österreich

Rom, 05/10/2004 


Seine Hoheit und Eminenz Fra’ Andrew Bertie hat in Begleitung von über 140 Mitgliedern des Malteserordens an den Feierlichkeiten zur Seligsprechung von Karl von Habsburg, dem letzten Kaiser von Österreich, teilgenommen, die am 3. Oktober auf dem Petersplatz stattgefunden haben.

Bailli Ehren- u. Devotionsgroßkreuz-Ritter ad hon. des souv. Malteser Ordens war Kaiser Karl von Habsburg ein Nachfahre von Kaiser Karl V., der im Jahr 1530 die Inseln Malta, Gozo und Comino dem Orden vom Hl. Johannes zu Jerusalem als Lehen überlassen hatte.

Nach der feierlichen Seligsprechung hat Johannes Paul II. erklärt „er möge ein Vorbild all jenen seien, die in Europa politische Verantwortung tragen“. Weiter führte der Pabst aus: „Die Verpflichtung des Christen besteht in der Suche und Erkenntnis des Willen Gottes und seiner Nachfolge“.

Hervorragender Wesenszug von Karl von Habsburg, Souverän von Österreich und Ungarn von 1916 bis 1918, war sein tief ausgeprägtes Pflichtgefühl. Dies lag nicht nur in seinem Charakter begründet, sondern wurde in besonderer Weise genährt aus seiner tiefen religiösen Überzeugung. Was ihn vorbildhaft hervorhebt vor jenen, die politische Verantwortung tragen und Führungspositionen innehaben, ist diese Tugend, die der katholische Katechismus als soziale Caritas betont, d.h. die solidarische Hinwendung zum Nächsten, die sein ganzes Leben als Mensch und Kaiser geprägt hat.

Mit 29 Jahren hat er den Thron bestiegen und wurde 2 Jahre später nach Ausrufung der Republik aus seinem Land gewiesen: er starb im Alter von 35 Jahren im Exil auf Madeira in Portugal.

der grossmeister bei der seligsprechung von kaiser karl von oesterreich

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]