Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Appell des Maltesrordens aus anlass des erdebebens in Asien

Rom, 31/12/2004 


Die Anzahl der Toten ist jetzt auf 120.000 angestiegen und sie steigt stündlich weiter an. Die Anzahl der Verletzten wird mit einer halben Million angegeben. Angesichts dieser Zahlen ist es dringend geboten, den Überlebenden des verheerenden Erdbebens vom vergangenen Sonntag zu helfen

Nach Angaben von offizieller Seite sind zwischen drei und fünf Millionen Menschen ohne jede Versorgung. Es fehlt an Trinkwasser, Obdach, Nahrung, Medikamenten und medizinischer Hilfe. Die einheimische Bevölkerung ist besonders gefährdet und hat wenig Überlebenschancen.

Die Einsatzkorps des Malteserordens (ECOM) – die internationale Hilfsorganisation des Ordens – haben ihre Einsätze auf Indien und Thailand konzentriert. In Indien sind die Rettungsaktionen schon am 26. Dezember angelaufen. Am 28. Dezember ist ein Team in Thailand, in der Region von Phuket, eingetroffen und hat mit der Verteilung von Lebensmitteln und Rettungsausrüstung begonnen.

Angesichts des Ausmaßes der Katastrophe, ist der Bedarf an Hilfe enorm.

Wenn Sie den humanitären Einsatz des Malteserordens zugunsten der Opfer des verheerenden Erdbebens in Asien unterstützen wollen, können Sie eine Spende auf das nachstehende Bankkonto des Malteserordens erbringen:

ECOM AISBL Bank Account

Banque Belgolaise Bank

Cantersteen 1, B-1000 Brussels

Konto Nr. 603-1050582-19 (EUR)

IBAN: BE39 6031 0505 8219

BIC GEBABEBB

Swift BLGO BE BB

Zugunsten: ECOM

Betr.: Erdbeben Ind. Ozean

In Indien wurden die ersten Hilfsaktionen noch am 26. Dezember zusammen mit den lokalen Hilfsdiensten der Diözese von Marthandam eingeleitet. In den folgenden Tagen wurden sie auf die Diözese von Trivandrum ausgeweitet. Der Distrikt von Kanniyakumari zwischen Thangapatnam und Colachel wurde besonders schwer getroffen: 2000 Tote, 7000 zerstörte Wohnungen und Häuser. Der Malteserorden verteilt Lebensmittel, Kleidung und Medikamente. Zusammen mit der katholischen indischen Gesundheitsorganisation (CHAI) versorgt der Malteserorden die Notleidenden medizinisch. Die Einsatzteams des Ordens haben ihre Hilfsaktionen inzwischen bis zur Ostküste Indiens ausgeweitet und erkunden jetzt die Situation in Pondicherry, in Kollam und in Kerala.

In Thailand ist ein Team des Einsatzkorps des Ordens am 28. Dezember in der Region von Phuket eingetroffen. Es hat begonnen, Lebensmittel, Decken und Matratzen an die ärmsten Einwohner der schwer getroffenen Stadt Phang-Nga und der Provinz Ranong zu verteilen. Zusammen mit den lokalen Organisationen wird der Malteserorden 2000 Familien mit Lebensmittel und Gebrauchsgütern versorgen. Alle Versorgungsgüter werden im Land gekauft. Die Telekommunikationssysteme sind hier völlig zusammengebrochen. Aus diesem Grunde funktioniert die Nachrichtenübermittlung nur sehr schleppend.

Bisher zählt man 120.000 Tote. Die Leichen werden in Massengräber bestattet, um den Ausbruch von Epidemien zu vermeiden. Der Zeitfaktor ist entscheidend: die Hoffnung, noch Überlebende zu finden, schwindet stündlich. Die völlige Zerstörung der Infrastruktur – die Trümmerfelder sind riesig – erschwert den Zugang zu den Notleidenden und die Hilfsmaßnahmen. Die Krankenhäuser, soweit sie überhaupt noch intakt sind, sind mit Verletzten völlig überbelegt. Der Kollaps der Telekommunikationssysteme erschwert die Koordinierung zusätzlich. Große Sorge macht der Mangel an sauberen Trinkwasser.

Das Wichtigste ist jetzt, ohne bürokratische Hemmnisse, die durch die Katastrophe entwurzelten Hunderttausende von Menschen mit humanitärer Hilfe – Unterkunft, Nahrung, Kleidung – zu versorgen.

Für weitere Informationen kann man sich an folgende Adresse wenden:

info@orderofmalta.int

appell des maltesrordens aus anlass des erdebebens asien

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]