Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
MENUMENU

Nachrichten

Der Grossmeister bei der beisetzung von Johannes Paul II

Rom, 11/04/2005 


Über 200 Staatsoberhäupter haben auf dem Petersplatz an der feierlichen Beisetzung Seiner Heiligkeit Johannes Paul II. teilgenommen.

Die Delegation des Malteserordens wurde vom Großmeister, Fra’ Andrew Bertie, angeführt.

Anwesend waren unter anderem der König von Spanien, Juan Carlos Bourbon mit Königin Sophia, Prinz Charles von England, der französische Präsident, Jacques Chirac, König Abdallah von Jordanien, der britische Premier Tony Blair, der iranische Präsident Mohammad Khatami, der syrische Präsident Bashar al Assad, der palästinensische Premierminister Abu Ala, der afghanische Premier Amid Karzai, der Präsident der Vereinigten Staaten, George W. Bush, der Präsident der italienischen Republik, Carlo Azeglio Ciampi. Ferner waren zahlreiche Persönlichkeiten anderer christlicher Konfessionen sowie Vertreter anderer Religionen anwesend.

In Rom haben mindestens eine Million Menschen von Johannes Paul II. Abschied genommen, auf dem Petersplatz allein 300.000. Hunderte Millionen haben die Beisetzungsfeierlichkeiten auf Großbildschirmen auf den Plätzen von Rom und in vielen Großstädten weltweit sowie auf den Bildschirmen der über 90 direkt verbundenen Länder verfolgt. Zu der altehrwürdigen Liturgie, die vom Kämmerer Edoardo Martinez Somalo und Kardinal Joseph Ratzinger zelebriert wurde, war dies ein überwältigender Rahmen von Menschen aller Rassen, Religionen und sozialen Schichten. Der Sarg des Papstes war auf den Platz vor der Peterskirche gebracht worden. Ein Evangelium war offen darauf gelegt worden, dessen Seiten der Wind bewegte. Am Ende sind die Kardinäle, angeführt von Kardinal Joseph Ratzinger, am Sarg vorbeidefiliert und haben, sich verneigend, dem Pontifex die letzte Ehre erwiesen.

„Auch heute – so Kardinal Ratzinger in seiner Ansprache – sagt er uns: erhebt euch, ‘lasst uns gehen!’ “ Der Kardinal, immer wieder von Beifall unterbrochen, hat das Leben des Papstes nachgezeichnet, von seiner Berufung und seinem Auftrag gesprochen und schließlich mit den Worten geendet, die Tausende und Abertausende von Herzen haben höher schlagen lassen. Johannes Paul II., sagte er, „steht nun am Fenster des Haus des Vaters, er sieht auf uns und er segnet uns“.

beisetzung johannes paul ii

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]