Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Hilfe für die menschen in Georgien


Die Botschaft und die polnische Assoziation des Ordens helfen mit Ärzten, Nahrungsmittel und Ausrüstungsgegenständen.

Die Planung für den humanitären Hilfseinsatz der Botschaft des Malteserordens in Tiflis ist bereits weit fortgeschritten. Voraussichtlich schon zum kommenden Wochenende wird Prof. Marcello Celestini, Legationsrat unserer Botschaft in Georgien, eine namhafte Spende zum Ankauf von Medikamenten, Lebensmittel und sonstigen Bedarfsgütern übergeben können. Die Geldmittel stammen aus Zuwendungen des Großmagisteriums sowie der Großpriorate und der nationalen Assoziationen.

Durch die kriegerischen Ereignisse der vergangenen Wochen sind in Georgien Häuser, Schulen, Wohnheime, Krankenhäuser, Straßen und ganze Dörfer zerstört worden. Über 100.000 Menschen mussten ihre Heimat verlassen und vor dem Krieg fliehen. Das hat eine schwere humanitäre Krise ausgelöst.

Der Malteserorden ist seit dem 14. August in Georgien aktiv geworden, seitdem die Hilfsaktion der polnischen Assoziation des Malteserordens in Tiflis angelaufen ist. Dank einer vom Präsidialamt der polnischen Republik zur Verfügung gestellten Sondermaschine konnte die Assoziation Freiwillige, Lebensmittel und Medikamente, Kindernahrung, Defibrillatoren, Glucometer, Beatmungsgeräte und chirurgische Instrumente anliefern. Im Verlauf von zwei Wochen haben die acht Ärzte des Ordens sechs Flüchtlingslager in der Nähe der Stadt Gori besucht, um sich anschließend nach Tiflis zu begeben, wo sie ein Quartier in einem nahe der Botschaft des Malteserordens gelegenen Schulgebäude bezogen. Von hier aus werden die Kranken aufgesucht und die notwendigen Bedarfsartikel an die Menschen verteilt. Mit Hilfe der polnischen Luftwaffe wurden zahlreiche Kinder aus den Gebirgsregionen evakuiert und zu ärztlicher Behandlung nach Polen ausgeflogen.

Weitere Hilfslieferungen an Lebensmitteln und Medikamenten sind für den 9. und 16. September vorgesehen.

hilfe menschen georgien

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]