Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Hilfe für immigranten: der Grossmeister des Malteserordens in Lampedusa

Rom, 15/10/2008 


Am 11. und 12. Oktober hat der Großmeister, Fra’ Matthew Festing, die Ärzte und Krankenpfleger des italienischen Hilfsdienstes des Malteserordens in Lampedusa besucht, die dort Dienst auf den Booten der Küstenwache leisten.

In den vergangenen sechs Monaten waren Ärzte, Krankenpfleger und Freiwillige des Hilfsdienstes auf Bootseinheiten der in Lampedusa stationierten Küstenwache eingesetzt, um auf See über 2.500 Immigranten ärztlich zu versorgen.

Zahlreichen Kindern, darunter auch Säuglinge, schwangeren Frauen, zum Teil kurz vor der Niederkunft mit entsprechendem Geburtsrisiko, konnte so geholfen werden. In den häufigsten Fällen handelte es sich um Dehydrierung und Unterernährung, Verbrennungen, Hitzschlag und offene Wunden nach Sturz. Zahlreich waren auch die Fälle von Hauterkrankungen, wie Krätze.

Samstag Nacht hat der Großmeister im Hafen von Lampedusa erlebt, wie 25 Immigranten angelandet wurden, die 5 Tage auf einem Schlauchboot zusammengepfercht waren. Sie waren im Kanal von Sizilien von der Küstenwache aufgegriffen und von den Ärzten des Hilfsdienstes versorgt worden. Am Samstag Vormittag war der Großmeister an Bord der CP 407 „Lolini“ angekommen, hatte das Erste-Hilfe-Zentrum und Aufnahmelager auf der Insel besucht, sich mit den Immigranten unterhalten und ihre persönlichen Lebensgeschichten vernommen.

Am Sonntag hat der Großmeister im Erste-Hilfe-Zentrum und Aufnahmelager zusammen mit Immigranten der Hl. Messe beigewohnt und anschließend an einem operativen Einsatz der Küstenwache auf See teilgenommen.

Fra’ Matthew Festing, begleitet von einer Delegation des Ordens und von Vertretern der Küstenschutztruppe, hat seinen persönlichen Dank all jenen ausgesprochen, die an dem Einsatz teilgenommen haben, der am 31. Oktober 2008 auslaufen wird. In Lampedusa führte er Besprechungen mit dem Bürgermeister Bernardino De Rubeis, dem Präfekten von Agrigent, Dr. Umberto Postiglione, und lokalen Behördenvertretern.

Das italienische Hilfskorps des Malteserordens

Im Jahr 1970 gegründet, leistet es zum überwiegenden Teil Hilfe bei Naturkatastrophen. Es besteht aus rd. 2000 freiwilligen Helfern (Ärzte, Krankenpfleger und Hilfskräften), die auf die Regionen von Nord-, Mittel- und Süditalien aufgeteilt sind.

Fausto Solaro del Borgo, der Präsident der italienischen Assoziation des Ordens, zu dessen Zuständigkeit das Hilfskorps gehört, hat 2007 mit dem Kommandierenden der Küstenwache, Admiral Luciano Dassati, ein Verständigungsprotokoll über Zusammenarbeit im sozialen Bereich unterzeichnet. Damit konnten am 27. April 2008 die gemeinsamen Aktivitäten aufgenommen werden.

hilfe immigranten grossmeister malteserordens lampedusa

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]