Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Chile ein monat nach dem erdbeben: der Malteserorden rechnet mit hilfe für mindestens ein jahr

Chile, 30/03/2010 


Ein Monat nach dem verheerenden Erdbeben und dem nachfolgenden Tsunami, die Chile getroffen haben, bereitet sich Malteser International zusammen mit der chilenischen Assoziation des Malteserordens und dem Hilfskorps der Assoziation, Auxilio Maltés, auf weitere Hilfseinsätze für noch mindestens ein Jahr vor.

Am vergangenen 27. Februar hat ein Erdbeben der Stärke 8,8 auf der Richter-Skala mit dem Epizentrum vor der chilenischen Küste 500 Menschenleben gefordert und eine halbe Million Menschen obdachlos gemacht. In Chépica, eine kleine Stadt von 140.000 Einwohner, 180 Km südlich von Conception gelegen, unterstützt das internationale Hilfskorps des Malteserordens einige kleine Unternehmen beim Wiederaufbau von Gebäuden und Werkstätten. “Für Malteser International ist besonders wichtig auch der psychosoziale Beistand für die Kinder, da über 70% von ihnen Angst haben, nach dem Erdbeben wieder in die Schule zu gehen”, erklärt Kathrin Meier, die verantwortliche Leiterin der Hilfseinsätze von Malteser International in Chile. Maite, die Psychologin bei “Auxilio Maltés” wird in den nächsten zwei Monaten die psychologische Betreuung übernehmen. Für Menschen mit chronischen Atembeschwerden wird außerdem eine Beratungsstelle eingerichtet und entsprechend ausgestattet.

In Tubul, 60 Km südlich von Conception, unterstützt Malteser International die Fischer, die durch den Tsunami die gesamte Ausrüstung verloren haben, die sie zu ihrem Lebensunterhalt benötigen. “Das Meer ist Teil unserer Seele und wir gehören zum Meer. Die Fischerei ist für uns nicht nur irgendein Beruf, es ist etwas, was tief in uns verwurzelt ist”, sagt Daniel, ein Fischer aus einem der am meisten betroffenen Dörfer. Fast alle 3.000 Dorfbewohner leben jetzt in Zelten.

Schon wenige Tage nach dem Erdbeben haben die Hilfskräfte des Malteserordens damit begonnen, Kleidung, Decken, Nahrungsmittel und Tabletten zur Aufbereitung von Trinkwasser an über 1.000 Menschen zu verteilen, die besonders schwer vom Beben und vom Tsunami betroffen waren.

Besonders hervorzuheben ist die von der Botschaft des Malteserordens in Chile geleistete Arbeit bei der Koordinierung der Hilfsmaßnahmen mit den internationalen Organisationen und den anderen diplomatischen Vertretungen im Land.

chile monat nach dem erdbeben malteserorden rechnet hilfe mindestens ein jahr

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]