Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Zentrum für Palliativpflege eingeweiht, jährlich über 4.000 Patienten in „El Alto“

Bolivien, 30/04/2010 


In den vergangenen Tagen ist in der kleinen Stadt El Alto das Zentrum für Palliativpflege, „Casa La Esperanza“, für unheilbar Krebskranke eingeweiht worden. Die Öffnung dieses Hauses ist ermöglicht worden durch Spenden der “Corporación andina de Formento“, der Stiftungen „Inti Raymi“ und „Solides“ sowie mehrerer Mitglieder der bolivianischen Assoziation des Malteserordens. Den Bau hat die Stiftung „Corpo di Cristo“ realisiert und die Ausstattung hat die deutsche Assoziation des Ordens übernommen.

Ähnliche Vorhaben sind in Planung für die Erweiterung des „Forschungszentrums zur Prävention von Diabethes“ in Santa Cruz de la Sierra und in Colcapirhua – Cochabamba“.
4.032 Dialysepatienten wurden 2009 im „Centro de Salud renal San Juan Bautista“, in El Alto, behandelt, wo die bolivianische Assoziation des Malteserordens sich um die bedürftigen Kranken kümmert. Mehrere Wohltäter haben 2009 den Austausch veralteter Geräte zur Blutwäsche gegen neue Geräte ermöglicht: die Zahl der Patienten hat gegenüber 2007 um 10% zugenommen. Damals waren es 3.744.

zentrum palliativpflege eingeweiht jaehrlich ueber 4 000 patienten alto

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]