Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Winter kommt, Notunterkünfte für 3.500 Menschen im Himalaya


November in Pakistan: erste Schneefälle und bittere Kälte für viele Menschen, die noch unter den Folgen der Überschwemmungen vom vergangenen Juli und August zu leiden haben. Malteser International – das internationale Hilfskorps des Malteserordens – wird 3.500 Menschen im Distrikt Kohistan, in den Bergen von Pakistan, mit Notunterkünften versorgen. Im Pallastal, auf 3.000 Meter im Himalaya, leben Tausende von Menschen, die noch keinerlei Hilfe bekommen haben: durch die Überschwemmungen sind die Verbindungswege zu ihnen unterbrochen.

Viele Familien aus der Region, die durch die Überschwemmungen ihre Unterkünfte verloren haben, sehen sich jetzt genötigt, ins Tal hinab zu steigen, wo sie in Notunterkünften besser vor dem herannahenden Winter geschützt sind. Malteser International ist darauf vorbereitet, die Notunterkünfte, die sich bereits im Winter nach dem Erdbeben von 2005 bewährt haben und die besonders für den Einsatz im Hochgebirge geeignet sind, zur Verfügung zu stellen. Die Unterkünfte sind wärmeisoliert, mit Öfen, Küchengeräten und mit sonst notwendigen Bedarfsgegenständen ausgestattet. Sie haben eine tunnelartige Rundform, um zu verhindern, dass sie durch die Schneelast eingedrückt werden.

Malteser International wird auch motorgetriebene Motormühlen an 20 Dörfer liefern. Im Herbst konnte in einigen Regionen von Kohistan Mais geerntet werden, der zu Mehl verarbeitet werden muß. „Je mehr Mehl die pakistanischen Bauern produzieren können, umso unabhängiger von internationalen Lebensmittellieferungen können die Dörfer bleiben,“ sagte Dr. Jürgen Clemens, der Pakistanexperte von Malteser International.

winter kommt notunterkuenfte 3 500 menschen himalaya

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]