Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Kostenlose medizinische versorgung für tausende von menschen in den Vereinigten Staaten ohne krankenversicherung


Die Westassoziation des Malteserordens in den Vereinigten Staaten versorgt kostenfrei die Armen und Kranken, die sich ohne Krankenversicherungsschutz an ihre beiden Kliniken in Kalifornien wenden, eine davon in Los Angeles und die andere in Oakland bei San Francisco. Im Staat Kalifornien sind über 6,6 Millionen Menschen, ohne Krankenversicherungsschutz Es ist die höchste Anzahl verglichen mit allen anderen Staaten in Amerika. Entsprechend hoch ist die Zahl derer, die oft monatelang medizinisch unversorgt sind.

Viele Patienten, die von den Ordenskliniken medizinisch versorgt werden, haben ihren Arbeitsplatz verloren und damit auch ihren Krankenversicherungsschutz. Sie können sich deshalb auch nicht die medizinische Versorgung leisten, die sie bräuchten. Die Kliniken stellen den erforderlichen Versorgungsbedarf des Patienten fest, leisten, soweit möglich, direkte medizinische Hilfe und erleichtern die Verweisung an Spezialisten oder entsprechende Sozialeinrichtungen. Einzige Voraussetzung für die Aufnahme ist der Nachweis fehlenden Krankenversicherungsschutzes.

Die 1980 gegründete Klinik des Malteserordens in Los Angeles versorgt ca. 1.300 Patienten im Jahr. In der Ordensklinik in Oakland, im Norden von Kalifornien, sind seit der Eröffnung im Oktober 2008 über 8.500 kostenfreie Ärztliche Untersuchungen vorgenommen worden. Ärzte und Pflegepersonal in den beiden Kliniken arbeiten ehrenamtlich und sprechen Englisch, Spanisch, Chinesisch und Tagalog, eine Sprache, die von über einer Million Menschen in Amerika gesprochen wird. Soweit möglich verschreiben die Ärzte Generika, die den Patienten nicht mehr als 5 Dollar kosten.

In den beiden Kliniken werden Körper- und Laboruntersuchungen, Mammografien, Radiografien, Elektrokardiogramme, Ultraschalluntersuchungen und Impfungen vorgenommen. Die Patienten, die sich an die Kliniken wenden leiden oft an chronischen Krankheiten, wie Diabetes Mellitus, hohen Cholesterinwerten und Asthma. In den Behandlungszentren wird gegen Tetanus und Grippe geimpft und auf Tuberkulose getestet.

Nach einem ersten Besuch in der Klinik mit ihrer Familie hat die Kalifornierin Lauren erklärt: „Es ist ein fantastischer Ort. Ein medizinisches Zentrum, das professionell geführt ist, sauber, ruhig und eine große Hilfe für die Menschen, die sich sonst eine Behandlung wirtschaftlich nicht leisten können“.

kostenlose medizinische versorgung fuer tausende von menschen in den vereinigten staaten ohne krankenversicherung

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]