Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Hilfseinsatz für Brazzaville


Nach der Explosion eines Munitionslagers am 4. März in einem östlichen Vorort von Brazzaville, der Hauptstadt der Republik des Kongo, hat Ordre de Malte France sofort reagiert und Nothilfemaßnahmen eingeleitet.

Am Freitag, 9. März, wurden in Brazzaville Medikamente, überwiegend Antibiotika, im Wert von 13.000 € übergeben. Dr. Alex Ramel, Berater an der Botschaft des Souveränen Malteserordens im Kongo, gibt in Abstimmung mit dem kongolesischen Gesundheitsministerium die Medikamente nach Bedarf aus. Gleichzeitig wurden 400 Kgr. ärztliches Material und Erste Hilfe-Material von dem vom Malteserorden verwalteten Lager in Versailles nach Châteauroux transportiert. Von hier aus wurde es mit einem von der kongolesischen Botschaft in Paris gecharterten Flugzeug nach Brazzaville befördert.

Bis heute rechnen die Behörden mit 14.000 Obdachlosen und über 2.300 Verletzten. Von Dienstag bis Sonntag, dem Tag an dem die 200 Opfer beigesetzt werden, ist nationale Trauer angesetzt. Es handelt sich um das schwerste Unfallereignis weltweit in einem Waffen- und Munitionslager seit den letzten 10 Jahren.

hilfseinsatz fuer brazzaville

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]