Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Malteserorden leistet den Flüchtlingen medizinische Nothilfe

Burkina Faso, 05/07/2012 


Medizinische Nothilfe und Ambulanzeinsätze bilden den Schwerpunkt der Hilfsmaßnahmen des Malteserordens im Norden von Burkina Faso. Auf über 65.000 beläuft sich die Zahl der Flüchtlinge aus Mali, die infolge der politischen Krise in ihrer Heimat hier her geflohen sind.

Die Flüchtlinge sind in eine Gegend geflohen, die wegen anhaltender Trockenheit, dürftiger Ernten und enormer Preissteigerung bei Lebensmittel selber unter schwerem Nahrungsmangel leidet. Damit hat sich eine bereits bestehende kritische Situation weiter verschärft und zu Konflikten zwischen der einheimischen Bevölkerung und den Flüchtlingen geführt, besonders in der abgelegenen Sahelregion von Burkina Faso.

„Nach einer ersten Bestandsaufnahme – so Alain de Parcevaux, Botschafter des Malteserordens in Burkina Faso –kümmert sich Ordre de Malte France mit Unterstützung von Malteser International, dem internationalen Hilfsdienst des Malteserordens, derzeit um den Transport der Kranken aus den Flüchtlingslagern in die umliegenden Krankenhauser, bzw. bei schweren Fällen um die Verbringung in das Krankenhaus der Hauptstadt, nach Ouagadougou“.

Nina Wohrmann von Malteser International fügt hinzu. „Die relative Entfernung dieser abgelegenen Region macht es den Flüchtlingen schwer, die medizinische Hilfe zu bekommen, die sie benötigen. Viele leiden unter Atmungsbeschwerden, Diarrhö und Unterernährung. Bei Komplikationen können entsprechend ausgerüstete Krankenwagen Leben erhalten“.

Zwei weitere Ambulanzfahrzeuge sind den Krankenhäusern von Gorom Gorom und Dori, im Nordosten von Burkina Faso, zur Verfügung gestellt worden. Davon profitiert auch die einheimische Bevölkerung, die ebenfalls unter der schwierigen Situation leidet. Flüchtlingen wie Einheimischen stehen die Transportmöglichkeiten rund um die Uhr zur Verfügung.

der malteserorden leistet den fluechtlingen medizinische nothilfe

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]