Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Jean-Pierre Mazery, Grosskanzler des Souveränen Malteserordens, besucht die Republik China (Taiwan)

Rom, 20/09/2012 


Unter der Leitung des Großkanzlers, S. Exz. Bailli Jean-Pierre Mazery, und des Großhospitaliers, S. Exz. Bailli Albrecht von Boeselager, hat eine Delegation des Souveränen Malteserordens, zu der Alberto Leoncini Bartoli, Botschafter des Ordens beim Heiligen Stuhl, und Michael Mann, Botschafter des Ordens in Thailand und Kambodscha, gehörten, auf Einladung des Außenministeriums vom 9. bis 14. September Taipeh besucht, um Möglichkeiten der Zusammenarbeit im humanitären und sozialen Bereich zu erörtern.

Die Delegation ist von Ma Ying-Jeou, dem Präsidenten von Taiwan, und von Außenminister Timothy Chin-Tien Yang empfangen worden, der ihr zu Ehren ein Essen gegeben hat. Gespräche fanden statt mit dem Gesundheitsminister, dem stellvertretenden Ratsminister für die chinesischen Angelegenheiten, dem Generalsekretär des internationalen Fonds für Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Geschäftsträger des Heiligen Stuhls in der Republik China (Taiwan), dem Präsidenten der chinesischen Bischofskonferenz, dem Präsidenten der katholischen Universität von Fu Jen, dem Präsidenten der Cathay Foundation, der Tzu Chi Foundation und des nationalen Universitätskrankenhauses von Taiwan.

Sowohl für S. Exz. Mazery wie auch für S. Exz. von Boeselager war es der erste Besuch in der Republik China (Taiwan). Für die Delegation war der Besuch eine hervorragende Gelegenheit, neben den im humanitären- und Entwicklungsbereich tätigen Einrichtungen, auch das taiwanesische Stiftungswesen kennen zu lernen. Der Zweck war es, Möglichkeiten des Zusammenwirkens im medizinischen und humanitären Bereich zu sondieren, den Eckpfeilern des beinahe tausendjährigen Auftrags des Malteserordens.

Die Regierung der Republik China und taiwanesische NGOs haben den Opfern des verheerenden Tsunami, der 2004 die südöstliche Region Asiens getroffen hat, geholfen ebenso wie den Opfern des schrecklichen Erdbebens von Haiti 2010 und des Erdbebens und Tsunami, die im März 2011 Japan verwüstet haben. Sie haben humanitäre Hilfe, Verpflegung, technische Ausrüstung und Medikamente in viele notleidende Länder geliefert. Die humanitäre Hilfsbereitschaft von Taiwan deckt sich mit den weltweiten Aktivitäten des Malteserordens. Die taiwanesische Regierung teilt mit dem Malteserorden dieselben Ideale und wenn man die beiderseitigen Anstrengungen zusammenführt, wird es möglich sein, neue Aktivitäten zu initiieren, um Frieden und humanitären Beistand in der Welt zu fördern.

jean pierre mazery grosskanzler des souveraenen malteserordens besucht die republik china taiwan

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]