Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Staatsbesuch des Rumänischen Präsidenten Traian Basescu beim Malteserorden


Der rumänische Präsident, Traian Basescu, ist am 15. Februar vom Großmeister des Souveränen Malteserordens, Fra´ Matthew Festing, in der Msgistralvilla in Rom empfangen worden. Der Staatsbesuch erfolgte anlässlich des 80ten Jahrestages der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen. Nach den militärischen Ehrenbezeugungen haben der rumänische Präsident und der Großmeister private Gespräche geführt. In seiner offiziellen Ansprache vor den beiden Delegationen und zahlreichen Gästen hat der rumänische Präsident in der Kirche Santa Maria auf dem Aventin dafür gedankt, „ausgerechnet an dem Tag, an dem der Malteserorden den 900ten Jahrestag der offiziellen Anerkennung durch Papst Paschalis II. am 15. Februar 1113 begeht“, empfangen zu werden. „Neunhundert Jahre ruhmreicher Geschichte, die Zeugnis geben von der Hingabe der Ordensmitglieder an die Werte des christlichen Glaubens und an den Dienst an den Bedürftigen“.

Fra´ Matthew Festing hat die hervorragenden Beziehungen mit der Regierung in Bukarest hervorgehoben: „Der heutige Besuch ist einmal mehr eine Bestätigung für die exzellenten Beziehungen, die zwischen Rumänien und dem Malteserorden bestehen, Beziehungen, die auf das Jahr 1247 zurückgehen. Im Laufe der Zeit sind diese Beziehungen gewachsen bis hin zur diplomatischen Einbindung 1932“, sagte der Großmeister.

Aus Anlass des Besuchs wurden in der Kirche Santa Maria auf dem Aventin Urkunden, im Original und in Kopie, als Zeugnisse für den Beginn der diplomatischen Beziehungen ausgestellt und dem Präsidenten Traian Basescu, begleitet von seiner Ehefrau Maria Basescu, gezeigt. In Würdigung der Marinekarriere des rumänischen Präsidenten sind auch Abbildungen von Schiffen und Texte zur Seefahrertradition des Malteserordens zu sehen. Abgerundet wird die Ausstellung mit einer Reihe antiker und moderner Texte über Rumänien. Zu Ehren von Präsident Basescu, der First Lady und der rumänischen Delegation hat der Großmeister ein Essen im Garten der Magistralvilla gegeben, an dem, neben den Mitgliedern der Ordensregierung, etwa sechzig Gäste teilgenommen haben.

Der Malteserorden in Rumänien

Unmittelbar nach dem Fall des Eisernen Vorhangs hat der Malteserorden einen freiwilligen Hilfsdienst ins Leben gerufen, um den Menschen in Rumänien helfen zu können: der Serviciul de Aiutor Maltez in România (SAMR). Zurzeit zählt der Hilfsdienst etwa 1.200 ehrenamtliche und 61 hauptamtliche Helfer an 26 unterschiedlichen Zentren im Land. Ärztliche Hilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Obdachlosen- und Altenhilfe, das sind einige der wichtigsten Aktivitäten des Ordens. Daneben ist der Orden auch im Hilfseinsatz bei Naturkatastrophen engagiert, wie im vergangenen Winter nach der Kältewelle und den starken Schneefällen, die vor allem die süd-östlichen Regionen von Rumänien schwer getroffen haben.

staatsbesuch des rumaenischen praesidenten traian basescu beim malteserorden

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]