Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Behandlung von Diabetes, eine Initiative in El Salvador aus Anlass der 9 Jahrhunderte seit Begebung der Bulle von Papst Paschalis II.


Nicht nur Rom: die Feierlichkeiten 2013 anlässlich der 900 Jahre seit Begebung der Bulle von Papst Paschalis II. finden ihren Fortgang auch in zahlreichen Ländern, in denen der Malteserorden vertreten ist.

Die nationale Assoziation des Malteserordens in dem mittelamerikanischen Land hat eine Aktion zur Vorsorge und Behandlung von Diabetes gestartet, eine in EL Salvador weit verbreitete Krankheit. 500 Menschen ist die Initiative seit dem 17. Februar, dem Beginn der Aktion, zugutegekommen. Die neun Kliniken im Land haben ihre Tore geöffnet und allen angeboten, sich kostenlos einem Blutzuckertest zu unterziehen.

Die Botschaft des Malteserordens hat außerdem einen kleinen Film von zweieinhalb Minuten über ihre Aktivitäten in EL Salvador produziert, der vom Tele Corporaciòn Salvadorena (TCS) ausgestrahlt worden ist. Unter dem Titel „Cosas Buonas“ ist er im Februar 2013 mehrfach ausgestrahlt worden.

Außer einer Messe, die am 15. Februar, zum Jahrestag der päpstlichen Bulle, in der Kapelle der Assoziation in San Salvador zelebriert worden ist, wurde am 17. Februar im „Teatro Presidente“ auch ein Konzert klassischer Musik gegeben.

Diese Initiativen wurden von der Presse aufgegriffen. Der „Diario de Hoy“, die im Land am weitesten verbreitete Tageszeitung, hat zwei Artikel über den Malteserorden gebracht und über die Feierlichkeiten und das Konzert berichtet.

Man geht davon aus, dass der Malteserorden, der seit 1974 in Mittelamerika präsent ist, bisher ungefähr 4 Millionen Menschen medizinisch betreut hat. Die Assoziation unterhält Krankenhäuser, Zahnkliniken und Kliniken für physiotherapeutische Behandlungen, Altenheime, Waisenheime und Einrichtungen für die Versorgung traumatisch Geschädigter. Nach dem Tropensturm Agatha und den schweren Überschwemmungen von 2010 wurde so hunderten von in Not geratenen Familien geholfen.

Im Hinblick darauf, dass das Land häufig von Naturkatastrophen heimgesucht wird, hat die Assoziation des Malteserordens und das salvadorianische Verteidigungsministerium am 15. November des vergangenen Jahres ein Abkommen über die logistische, technische und materielle Zusammenarbeit auf nationaler Ebene bei Naturkatastrophen vereinbart.

behandlung von diabetes in el salvador

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]