Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Die freiwilligen helfer des Malteserordens empfangen Papst Franziskus in Lampedusa

Rom, 08/07/2013 


Bei dem historischen Besuch von Papst Franziskus auf der Insel Lampedusa, dem Grenzposten zwischen Europa und Afrika und Symbol für die Immigration, wird der Pontifex von den freiwilligen Helfern des italienischen Hilfsdienstes des Malteserordens (CISOM) empfangen werden.

„Wir sind wirklich sehr erfreut – hat der Generaldirektor des Hilfsdienstes des Malteserordens, Mauro Casinghini, erklärt – dass Papst Franziskus gerade Lampedusa als Ziel seiner ersten apostolischen Reise gewählt hat. Die freiwilligen Helfer des Malteserordens werden da sein, um ihn auf dieser Insel zu empfangen, wo Schmerz und Hoffnung sich vereinen“.

Die ehrenamtlich arbeitenden Ärzte, Krankenpfleger und spezialisierten Helfer des italienischen Hilfsdienstes des Malteserordens leisten seit 2008 ihren Dienst auf den Booten des Küstenschutzes und der italienischen Finanzpolizei. Sie leisten den Menschen, die sich unter lebensbedrohlichen Bedingungen dem Meer anvertraut haben, bei der Übernahme in die Boote erste medizinische Hilfe. Im Rahmen der Rettungsmaßnahmen für die Flüchtlinge, die aus Nordafrika über den Kanal von Sizilien versuchen Europa zu erreichen, in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, hat der Malteserorden eine lebenswichtige Aufgabe übernommen.

Dieser engagierte Einsatz hat viele Frauen und Männer, darunter viele noch sehr jung, vor dem sicheren Tod bewahrt, weil sie den Strapazen und Gefahren auf dem Meer bei der Überfahrt nicht gewachsen waren. Seit 1988 rechnet man mit 19.000 Opfern und über 200.000 Migranten, die die Insel erreicht haben, die Papst Franziskus heute besucht, um den Menschen dort, die diese dramatische Situation durchlebt haben, ein starkes Zeichen der Aufmerksamkeit und Hoffnung zu bringen.

die freiwilligen helfer des malteserordens empfangen papst franziskus in lampedusa

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]