Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Die „Weihnachtssuppe“ des Malteserordens, in Litauen ein fester Termin im Jahreskalender


Seit acht Jahren zeigt sich der Hilfsdienst solidarisch und hilft Menschen in Not

Die Weihnachtszeit hat für viele hundert einsame, alte und kranke Menschen in Litauen eine warme Mahlzeit und einen Moment menschlicher Nähe bedeutet. Der Hilfsdienst des Malteserordens in Litauen (MOPT) stand bereit, um den Bedürftigen im Land eine Mahlzeit anzubieten und ihnen Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen. Armut ist ein Problem, ebenso aber auch die Einsamkeit.

Die von den ehrenamtlichen Helfern des Malteserordens in Litauen gegründete Aktion „Maltiecu sriuba 2013“ (Suppe des Malteserordens), die unter der Schirmherrschaft des vormaligen Präsidenten von Litauen, Valdas Adamkus, steht, ist jetzt zum achten Mal organisiert und von Radio und Fernsehen unterstützt worden.

Die aus dieser Initiative heraus im Dezember in 23 Städten organisierten Veranstaltungen, über die in Radio und Fernsehen berichtet wurde, wurden von den jeweiligen Bürgermeistern eröffnet. Interviews mit den ehrenamtlichen Helfern des Ordens wurden in Zeitungen und Internetportalen gebracht. Die litauische Präsidentin, Dalia Grybauskaité, hat in einer Videobotschaft zur Unterstützung der Aktion aufgerufen. Von der nationalen Fernsehanstalt ist ein Benefizkonzert übertragen worden, bei dem litauische Künstler aufgetreten sind und ein Ordensmitglied, der portugiesische Tenor Bruno Ribeiro, zwei Arien gesungen hat. Der Hilfsdienst des Malteserordens in Litauen hat die Stadt Klaipéda mit dem Preis „Kindness Star“ ausgezeichnet, weil sie ihre Weihnachtsveranstaltungen dem Orden gewidmet hat. Der Großmeister des Malteserordens, Fra´ Matthew Festing, hat dem Bürgermeister Vytautas Grubliauskas eine besondere Dankesbotschaft geschickt.

Der Erfolg der Aktion „Weihnachtssuppe des Malteserordens 2013“ ermöglicht die Unterstützung von zwei besonderen Projekten: Essen auf Rädern, eine Aktion, die schon seit 20 Jahren in 15 litauischen Städten besteht und der Besuchsdienst für alte, einsame und kranke Menschen.

„Dank dieses großartigen Ergebnisses, können wir vielen alten, einsamen und kranken Menschen helfen“, erklärt Eitvydas Bingelis, Generalsekretär des Hilfsdienstes. „Ein weiter erfreuliches Ergebnis ist, dass wir jetzt in Litauen eine der bekanntesten humanitären Organisationen sind. Ich hoffe, dass diese Anerkennung uns helfen wird, eine zunehmende Zahl von Armen zu unterstützen und uns neue Helfer bringt“. Der litauische Hilfsdienst des Malteserordens ist bemüht, in 26 großen und kleineren Städten die Armut zu bekämpfen. 2012 lebten hier 560.000 Litauer unter der Armutsgrenze. Der Hilfsdienst unterhält soziale Einrichtungen, seine ehrenamtliche Helfer machen Besuchsdienst, bringen Essen, organisieren Ferienlager für behinderte Jugendliche, begleiten Behinderte auf nationalen (nach Siluva) und internationalen Wallfahrten (nach Lourdes). Die Jugendgruppe, mit 500 eingetragenen Ehrenamtlichen, hat ihr 20-jähriges Bestehen im Dienste der Bedürftigen gefeiert.

Weitere Informationen (litauisch und englisch) unter: www.maltiecial.it

die weihnachtssuppe des malteserordens in litauen ein fester termin im jahreskalender

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]