Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Heiligsprechung von Johannes XXIII und Johannes Paul II: die Ehrenamtlichen helfer des Malteserordens im einsatz


Drei Tage lang werden 400 ehrenamtliche Helfer auf dem Petersplatz und in der nahen Umgebung für Erste-Hilfeleistungen zur Verfügung stehen.

Rom bereitet sich auf ein denkwürdiges Ereignis vor: zwischen Samstag 26. April und Sonntag 27. April werden hunderttausende Pilger in die Hauptstadt strömen, um auf dem Petersplatz an den historischen Feierlichkeiten anlässlich der Heiligsprechung zweier Päpste, Johannes III und Johannes Paul II, teilzunehmen. Staatsoberhäupter und Regierungsvertreter aus aller Welt werden anwesend sein, darunter auch der Großmeister des Souveränen Malteserordens, Fra` Matthew Festing.

Nach offiziellen Angaben sollen über eine Million Gläubige anreisen. Um auf diesen enormen Menschenandrang vorbereitet zu sein, sind beinahe 2.500 hauptamtliche und 2.500 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Darunter auch die Helfer des Souveränen Malteserordens, die den Pilgern ärztlichen Beistand und Erste Hilfe leisten können.

An 365 Tagen im Jahr stets einsatzbereit, hat der Erste-Hilfeposten des Malteserordens – der seinen festen Standort nur wenige Meter von der Peters Kirche entfernt hat- aus dem gegebenen Anlass sein Präsenzteam aus Ärzten, Krankenpflegern und Rettern für die 48 Stunden vom Samstag 26. April auf Sonntag 27. April verstärkt. Über fünf auf dem Petersplatz verteilte Stützpunkte sind die Helfer des Malteserordens über Radio miteinander verbunden und können so rasch Erste Hilfe leisten.

In der weiteren Umgebung des Petersplatzes werden die ehrenamtlichen Helfer des italienischen Hilfsdienstes des Malteserordens von Samstag 26. April 8.30 h bis Montag 28. April 20.30 h im Einsatz sein, ein engmaschig gespanntes Netz von Hilfsposten mit über 300 ehrenamtlichen Helfern mit dem achtspitzigen Kreuz. Ihnen zur Seite werden auch 17 ehrenamtliche Helfer des polnischen Hilfsdienstes des Malteserordens stehen, die für dieses Ereignis nach Rom gekommen sind.

Von den 300 Helfern des Malteserordens werden über 150 Ärzte, Krankenpfleger und Rettungshelfer in die eingerichteten Not- und Ambulanzdienste eingegliedert sein. Die übrigen 150 Helfer stehen dem Zivilschutz der Hauptstadt Rom als Unterstützung für dieses Großereignis zur Verfügung.

„Wieder einmal – so Mauro Casinghini, der Präsident des italienischen Hilfskorps des Malteserordens – sind wir an einem historischen Ereignis beteiligt, das uns, wie bei den Beisetzungsfeierlichkeiten für Johannes Paul II 2005 und seine Seligsprechung 2011, emotional und professionell einfordert, damit die ärztliche Erste Hilfe für die Gläubigen gesichert ist“.

Insgesamt werden 30 Hilfseinrichtungen zur Verfügung stehen, einschließlich des vorgeschobenen Postens in der Mitte der Via della Conciliazione.

Foto: © Giorgio Minguzzi

heiligsprechung von johannes xxiii und johannes paul ii die ehrenamtlichen helfer des malteserordens im einsatz

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]