Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Die ferienlager für behinderte in der tradition des Malteserordens


Der Sommer ist für den Malteserorden ein Synonym für Ferienlager für behinderte Jugendliche und ein schon traditionelles Engagement für Mitglieder und ehrenamtliche Helfer in vielen Ländern der Erde. Für diejenigen, die daran teilnehmen können, sei es auf den eigenen Beinen oder im Rollstuhl, sind diese Ferienlager eine einmalige Erfahrung und eine tiefe Bereicherung.

Einen vollständigen Überblick über alle internationalen und nationalen Initiativen zu geben, ist nicht möglich. Hier nur einige Beispiele.

Das Internationale Ferienlager des Malteserordens

Dieses Mal sind es die Niederlande, die die 31. Ausgabe des alljährlichen internationalen Sommerlagers für behinderte Jugendliche ausrichten. Vom 9. Bis 16. August werden etwa 500 Personen aus 20 Ländern daran teilnehmen. Eine Woche der Freundschaft, der Arbeit in Gemeinschaft, der Unterhaltung und Begegnung von Menschen mit Behinderung im Alter von 18 bis 35 Jahren. Dank der Unterstützung durch das niederländische Verteidigungsministerium kann das Ferienlager auf dem Militärgelände „Harskamp/General Winkelman“ abgehalten werden, unweit des herrlichen Nationalparks De Veluwe, fünfzig Kilometer südlich von Amsterdam.

Wie bei den früheren Lagern, wird der Großmeister des Ordens, Fra´ Matthew Festing, auch bei diesem Lager wieder anwesend sein.

Neun Sommerlager für Behinderte im Libanon

In Sourat, im Libanon, werden neun Sommerlager vorbereitet. Jugendliche aus Europa – überwiegend Deutsche, Engländer und Niederländer – werden zusammen mit Gleichaltrigen aus dem Libanon mit physisch und geistig behinderten Jugendlichen, die das Jahr über in Heimen und Krankenhäusern untergebracht sind, eine Woche mit Spiel und Unterhaltung verbringen. Eine wichtige nicht nur allseitig bewegende sondern auch kulturelle Erfahrung.

Das erste Lager hat am 29. Juni begonnen und das letzte wird am 11. September schließen.

Für das italienische Sommerlager sind die Vorbereitungen voll im Gang

Es fehlen nur noch wenige Tage bis zum Beginn des italienischen Sommerlagers, das von den drei Großprioraten und vom italienischen Hilfsdienst des Souveränen Malteserorden organisiert wird. Nach Magione in Umbrien im vergangenen Sommer, werden sich die Teilnehmer und Helfer in diesem Jahr in Ozzano in der Emilia, nahe bei Bologna, einfinden. Sie werden dort vom 28. Juli bis 3. August gemeinsam eine Woche bei Entspannung und Unterhaltung, Freundschaft und Spiritualität verbringen, in einer Atmosphäre von Brüderlichkeit und Solidarität.

„Wir sind mitten in den Vorbereitungen und immer, wenn es zum Schluss hin geht, in Eile“, sagte Barbara Pinto Folicaldi, eine der Organisatorinnen des Lagers. „Gott sei Dank helfen uns die freiwilligen Helfer, denn alleine würden wir es nicht schaffen“, räumt Barbara ein und erklärt, dass die Teilnehmerzahl ständig ansteigt. Die Zahlen geben ihr recht: in diesem Jahr werden 40 Gäste erwartet und etwa 70 freiwillige Helfer sowie 10 Küchenhilfen. Die Teilnehmerzahl steigt von Jahr zu Jahr (2013 lag die Zahl der Teilnehmer und Organisatoren bei 90), nicht zuletzt auch wegen der Einsatzbereitschaft der freiwilligen Helfer, die in dem Sommerlager eine Gelegenheit sehen, sich nützlich zu machen und Gleichaltrigen, die häufig sozial ausgegrenzt sind, Beistand und menschliche Wärme zu geben. Das genau ist der Geist des Sommerlagers: Barrieren niederreißen.

„Ukraine träume“. Das Sommerlager für Jugendliche in der Ukraine

Über 150 Personen haben am 15. Sommerlager des Malteserordens für Jugendliche teilgenommen. Unter den Teilnehmern waren in diesem Jahr Waisen und physisch Behinderte aus Weißrussland, Russland und Deutschland, die eine Woche wie in einer Familie mit ukrainischen Gleichaltrigen verbracht haben. Das Lager fand im westlichen Landesteil statt (in der Gegend von Ivano-Frankivsk), in der kleinen Ortschaft Dora, in den wunderschönen Bergen der Karpaten.

Das Motto des Lagers, für das sich zahlreiche freiwillige Helfer gemeldet hatten, lautete: „Ukraine träume“. Eine ganze Woche hatten die Teilnehmer Gelegenheit, an Sportveranstaltungen teilzunehmen, Bergtouren zu unternehmen, Schnitz- und Bastelkurse zu besuchen, an Kochwettbewerben und an Kursen in Erster Hilfe teilzunehmen, zu singen und sich gemeinsam zu unterhalten. Alle Aktivitäten waren von Gebet und religiösen Andachten begleitet.

Auch in diesem Jahr war das Lager wieder von Ukrainska Maltijska Sluzba Dopomohy, dem ukrainischen Hilfsdienst des Malteserordens, mit Sitz in Lviv, organisiert worden.

die ferienlager fuer behinderte in der tradition des malteserordens

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]