Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Knapp ein Jahr nach dem Taifun Haiyan

19/09/2014 


Interview mit der Botschafterin des Malteserordens auf den Philippinen

Taifun Haiyan: 14 Millionen Menschen betroffen, ca. 10.000 Tote, 4 millionen Menschen evakuiert und Küstenstädte mehrerer Provinzen komplett zerstört. Die philippinische Assoziation des Malteserordens ist, zusammen mit Malteser International, das internationale Hilfswerk des Ordens, am Wiederaufbau der Städte San Antonio und Amandaheyan in den Verwaltungsbezirken von Basey, von Samar und Santa Fe auf der Insel Banttayan, Cebu, beteiligt. Der Malteserorden wirkt bei dem von der Regierung aufgelegten Hilfs- und Rehabilitationsprogramm mit.

Odelia Arroyo, seit 2013 Botschafterin des Souveränen Malteserordens auf den Philippinen und vormals Hospitalier der philippinischen Assoziation, berichtet in diesem Interview über die Folgen des Taifuns, der im November 2013 das Archipel so schwer getroffen hat, und erläutert die eingeleiteten Hilfsmaßnahmen.

Der Taifun Haiyan war einer der schlimmsten Taifune, die je das Land getroffen und aufs schwerste verwüstet haben. Die Philippinen standen vor einer humanitären Krise und leiden noch heute unter den Folgen einer Katastrophe von solchem Ausmaß. Unser Engagement bleibt bestehen solange Not zu bewältigen ist.

Welchen Umfang hatte der von der Botschaft des Souveränen Malteserordens geleistete Beitrag zu den humanitären Hilfsmaßnahmen in den betroffenen Regionen?

Die humanitären Hilfsmaßnahmen von Malteser International wurden in den betroffenen Regionen von Mitgliedern der philippinischen Assoziation erbracht, unter der Leitung von Hospitalier Ma. Del Carmen Carag-Harada und mit der wertvollen Unterstützung durch die örtliche Regierung.

Sämtliche Hilfsgüter und Spenden, die von unterschiedlichen Stiftern bereitgestellt werden, gehen an die Botschaft des Ordens. Alle Lieferungen sind zollfrei und unsere Container werden nicht geöffnet oder kontrolliert. Der Wegfall solcher bürokratischer Verfahren erspart zeitaufwendige Zollformalitäten, denen andere Hilfsorganisationen ausgesetzt sein können. Das ist sehr wichtig für uns, um rasch auf Naturkatastrophen reagieren zu können. Die Botschaft leitet alle eingehenden Hilfsgüter an die philippinische Assoziation des Malteserordens weiter, die sich dann um die Verteilung kümmert.

Die letzte Hilfssendung, die wir für die Überlebenden des Taifuns Haiyan auf dem Luftweg erhalten haben, waren insgesamt zwei Tonnen Medikamente. Außerdem haben wir 38.000 Paar schwarzer Stoffschuhe der Marke Toms erhalten, die an die Schulkinder in den vom Taifun betroffenen Provinzen verteilt werden konnten.

Können Sie uns eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Projekte geben, die der Malteserorden derzeit auf den Philippinen betreibt.

Bei einem der wichtigsten Projekte handelt es sich um den Aufbau von 350 Wohneinheiten mit Sanitäreinrichtung in San Antonio und Amandaheyan, Samar, die im Januar 2015 fertig gestellt sein werden. Weitere 350 ähnliche Wohneinheiten werden im Februar 2015 in Santa Fe auf der Insel Bantayan, Cebu, fertig werden. Die Wiederherstellung von zwei Grundschulen für 300 Schüler in Smandaheyan, Samar, steht vor dem Abschluss. In Okoy, Bantayan, wird an einer Schule für 753 Schüler gearbeitet. Außerdem werden Hygiene-Kits verteilt.

Weitere Projekte sind: die Sanierung einer Wasserquelle in Okoy, Bantayan, die derzeit offen ist und zu verseuchen droht; die Übergabe von medizinischen Gerätschaften und Medikamenten an ein medizinisches Zentrum in Amandaheyan, Samar, sowie Initiativen zur Verbesserung der Familieneinkommen. Wir unterstützen Frauen bei der Verbesserung von Gemüseanbaumethoden. Die Assoziation des Malteserordens der Schweiz hat 13 Motorboote an Fischer gestiftet, die ihre Boote durch den Taifun in der kleinen Stadt Marabut, Basey, verloren haben.

Über wie viele freiwillige Helfer verfügt die Assoziation und der Hilfsdienst und welche sind ihre hauptsächlichen Zuständigkeiten?

Wir haben etwa 500 freiwillige Helfer, die im Raum der Metropole Manila eingesetzt werden könne und landesweit können wir, zusammen mit Förderern und Diözesen, mit mindestens weiteren 100 Helfern rechnen. Wir haben das Glück, dass wir bei unseren zahlreichen Aktivitäten auf unsere vielen Mitglieder, Wohltäter und Ehrenamtliche zählen können, die bereit sind, uns bei dem langfristigen Wiederaufbauprogramm nach dieser Katastrophe zu helfen.

Zur weiteren Information hat Malteser International ein Video hergestellt mit dem Titel: ‘The Philippines one year after Typhoon Haiyan’

https://www.youtube.com/watch?v=Z_3bCtEN-hY

knapp ein jahr nach dem taifun haiyan

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]