Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Der Souveräne Malteserorden und die Republik San Marino unterzeichnen ein Zivilschutz-Abkommen

Rom, 23/04/2015 


Die Staatssekretärin für Territorium und Umwelt der Republik San Marino, die auch für den Zivilschutz verantwortlich ist, Antonella Mularoni, und der Großhospitalier des Malteserordens, Dominique de La Rochefoucauld-Montbel, haben gestern im Magistralpalast in Rom eine gemeinsame Absichtserklärung zum Zivilschutz unterzeichnet.

In dem Memorandum, das die ausgezeichneten Beziehungen zwischen den beiden souveränen Einheiten seit 1935 hervorhebt, geht es um die Ausbildung und Vorsorge sowie Maßnahmen zur Wiederherstellung normaler Lebensbedingungen nach Naturkatastrophen oder besonderen Klima- und Witterungsverhältnissen, die die Sicherheit der Bürger von San Marino gefährden könnten.

Diese Maßnahmen werden im Einzelnen zwischen dem Zivilschutzdienst des Ministeriums für Territorium und Umwelt der Republik San Marino und dem Hilfskorps des Malteserordens in Italien (CISOM) vereinbart, das über 4.500 freiwillige Helfer in ganz Italien einsetzt. Die Leiter der beiden Einheiten, Herr Dr. Fabio Berardi und Herr Dr. Mauro Casinghini, sind schon zu einem Treffen zusammengekommen, um zu beraten, wie man diese Vereinbarung am besten umsetzen kann.

„Wir sind sehr erfreut über die vertrauensvolle Zusammenarbeit, die zwischen der Republik San Marino und dem Souveränen Malteserorden aufgebaut wurde, um Opfern von Naturkatastrophen zu helfen, und das heute unterzeichnete Abkommen substanziiert diesen aufrichtigen Wunsch,“ erklärte der Großhospitalier des Malteserordens während der Feier.

Das Italienische Hilfskorps ist das ausführende Organ des Malteserordens in Italien für den Bereich Zivilschutz. Die dort tätigen freiwilligen Helfer stehen immer in vorderster Front bei der Bewältigung von Notfalleinsätzen nach Katastrophen, wie den Erdbeben von Aquila und Emilia. An der humanitären Front hat es seit 2008 Erste Hilfe für Migranten an Bord von Schiffen der italienischen Küstenwache und Finanzwache in der Meerenge von Sizilien geleistet.

An der Feier nahmen auch der Botschafter des Malteserordens in San Marino, Giuliano Bianchi di Castelbianco, und der bevollmächtigte Minister, Roberto Saccarello, teil.

der souveraene malteserorden und die republik san marino unterzeichnen ein zivilschutz abkommen

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]