Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Attentate in Paris: Großmeister kondoliert Präsident Hollande

Rom, 17/11/2015 


Der Großmeister des Souveränen Malteserordens, Fra’ Matthew Festing, hat dem französischen Präsidenten am Morgen nach den dramatischen Anschlägen vom vergangenen Freitag, die an verschiedenen Orten in Paris mindestens 130 Menschen das Leben gekostet haben, seine Beleidsbekundungen ausgesprochen. Unter den Opfern waren hauptsächlich junge Menschen, es gab hunderte Verletzte. “In diesem tragischen Moment möchte ich meine aufrichtige Anteilnahme aussprechen. Meine Gedanken sind bei den Opfern der Attentate von Paris und bei allen Franzosen”, liest man in dem Schreiben des Großmeisters.

“Die Regierung des Malteserordens verurteilt diese Gräueltaten und unterstreicht nachdrücklich die Ablehnung jeglicher Form von Gewalt. Der Terrorismus ist der Feind der Menschheit und eine Bedrohung für die internationale Gemeinschaft. Wir müssen geschlossen und dezidiert die Ideale des Friedens, der Freiheit und der Brüderlichkeit verteidigen”, betonte Fra’ Matthew Festing weiter.

Die medizinische Erstversorgung der Opfer wurde in den dramatischen Stunden nach den Attentaten von Teams des französichen Malteserordens geleistet. Der Stab des medizinischen Personals bestand aus 40 Freiwilligen und 5 Ambulanzfahrzeugen, die an die Orte der Attentate gesandt wurden. Abgesehen von der medizinischen Nothilfe versuchten die freiwilligen Helfer des Malteserordens Frankreich auch, den unter Schock stehenden Überlebenden der Attentate Beistand zu leisten und sie zu beruhigen.

“Es war ein fürchterlicher Einsatz – der medizinische Einsatzort schien ein Feldlager im Kriegsgebiet”, sagte einer der Freiwilligen des französischen Malteserordens, France Raphaëlle Oudart. Die Mission der Freiwilligen dauerte sechs Stunden an.

Als Zeichen der Solidarität hängt die Flagge des Malteserordens am Großmagisterium auf Halbmast.

attentate in paris grossmeister kondoliert praesident hollande

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]