Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Junge Briten auf Pilgerreise in Rom: die Osternachricht der Hoffnung

22/03/2016 



Britische Freiwillige des Malteserordens besuchen Santa Maria Maggiore

26 Jugendliche der Freiwilligen des Malteserordens (Order of Malta Volunteers – OMV) genießen mit acht Behinderten und 16 Freiwilligen eine Ferienwoche als Pilger in Rom. Für viele von ihnen ist es der erste Rombesuch, der erste Besuch einer Heiligen Messe in einer Papstbasilika, der erste Besuch der Ambulanz-Station des Malteserordens auf dem Petersplatz und das erste Treffen mit dem Großmeister Fra’ Matthew Festing. Der Kardinalpatron des Malteserordens, Kardinal Raymond Burke, hielt aus diesem Anlass eine feierliche Messe in der Basilika Santa Maria Maggiore.

„Ich glaube, dass ich der Älteste in dieser Gruppe bin”, scherzt Robert Adamson, ein pensionierter Staatsbeamter, während er gewandt mit seinem Rollstuhl die Kirchentreppen überwindet. „Es macht so viel Spaß, mit Ihnen unterwegs zu sein, sie sind so freundlich und fürsorglich!” Er erzählt von seiner ersten Pilgerreise mit den Freiwilligen des Malteserordens nach Lourdes und berichtet, wie viel Spaß gemacht hat und warum er immer wieder mit dabei ist. „Die Atmosphäre war einfach so schön! Meine erste Reise habe ich 1986 gemacht und von da an war ich fast jedes Jahr mit dabei. Ein paar dieser Jugendlichen sind bereits die Kinder der Freiwilligen, die mich vor Jahren betreut haben. Lourdes ist immer wieder inspirierend – und das Essen ist besser geworden!”

Die Jugend vereint

Die 27-jährige Anna Zaloga ist bereits seit 2011 bei den Freiwilligen (OMV) aktiv. Sie hörte zuerst in der Schule davon und reiste dann mit nach Lourdes, Walsingham und in ein Internationales Sommercamp. Der Malteserorden veranstaltet jedes Jahr Freizeitwochen für Behinderte an unterschiedlichen Orten in Europa. „OMV hat mir sehr geholfen. Für mich sind wir eine große Familie”, schwärmt sie, „und ich habe wunderbare Menschen getroffen!” Einer der Helfer, Tom O’Neill, stimmt dem zu: „Man knüpft hier Freundschaften mit den Gästen oder anderen Freiwilligen”, sagt er. „Es kommt die schönste Seite der Menschen zum Vorschein.” Francisca Montgomery, die mehr als sechs Jahre bei den Freiwilligen war, findet, dass die Gruppe Jugendliche in Großbritannien vereint.

Kardinal Burke sagt in seiner Predigt für die Jugendgruppe und ihre behinderten Gäste: „Helfer und Freunde, Gott sieht auf unsere Liebe. Speziell in unserem täglichen Leben gilt es immer, das Richtige und Gute zu tun. In Jesus Christus finden wir unser Kraftquelle für unser Leiden. Die Osterbotschaft ist voller Hoffnung, mit der wir das Leiden und die Erlösung Jesu Christi auf ganz besondere Art und Weise teilen.

Fra’ Matthew Festing hieß die jungen Gäste willkommen und machte deutlich, wieviel ihre Hilfsbereitschaft für diejenigen bedeutet, die vom Leben weniger begünstigt wurden. Gleichzeitig ist es ein Beitrag zu den Werken des Malteserordens, dessen Mission es immer ist, für die Bedürftigen ganz nach christlicher Tradition zu sorgen.

Die Pilgerreise, die sehr minutiös von Ruth Stanley mit Hilfe von Jack Straker organisiert wurde ist der 5.Ausflug seiner Art und gehört nun zum alljährlichen Programm.

Für mehr Informationen über die Arbeit der Freiwilligen des Malteserordens in Großbritannien:

www.omv.org.uk

junge briten auf pilgerreise in rom die osternachricht der hoffnung

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]