Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

7000 Teilnehmer an der 58.Internationalen Pilgerreise des Malteserordens in Lourdes


Die 58.Internationale Pilgerreise des Malteserordens zum Marienwallfahrtsort Lourdes ist zu Ende gegangen.

Vom 29.April bis zum 4.Mai trafen sich in dem Städtchen am Fuße der Pyrenäen fast 7.000 Mitglieder und Freiwillige, darunter 1.500 Kranke mit ihren Betreuern. Bei einer traditionellen Zeremonie überreichte der Großmeister Fra’ Matthew Festing allen Teilnehmern, die zum ersten Mal dabei waren, Medaillen. In seiner Begrüßungsrede, die Fra’ Matthew Festing an Pilger aus 44 Ländern und fünf Kontinente richtete, betonte er, dass „es unsere Aufgabe sei, den Kranken zu helfen, um unsere gemeinsame Pilgerreise zum Erfolg werden zu lassen. Der wahre Grund für unsere Reise ist, dass wir dem Ruf der Jungfrau Maria folgen, die für uns und alle Kranken die Hoffnung darstellt.“ Der Großmeister begrüßte mit seiner warmherzigen Rede insbesondere Pilger aus Albanien, Kenia, dem Senegal, Palästina, Syrien und dem Irak.

In diesem Heiligen Jahr war das Durchschreiten der Pforte der Barmherzigkeit, die neben dem Eingang zum Wallfahrtsort von Saint Michel geöffnet ist, von besonderer Bedeutung. Trotz einer bedrohlich anmutenden Wetterfront durchschritten die Freiwilligen des Ordens mit ihren Kranken während des 90 Minuten dauernden Rituals die Pforte teilweise auch bei Regen, bevor sie sich dann in der unterirdischen Basilika zur eucharistischen Prozession sammelten.

Das Pontifikalamt wurde in einer vollen Basilika Sankt Pius X. durch den Kardinal Raymond Leo Burke, Kardinalpatron des Malteserordens, anlässlich seiner zweiten Pilgerreise nach Lourdes gefeiert. In seiner Predigt sagte der Kardinal: „Die heutige Lesung aus der Heiligen Schrift lässt uns als Mitglieder des Souveränen Malteserordens über die Weisheit der doppelten Leitlinie nachdenken, an der wir unsere Handlungen messen: Die Verteidigung des Glaubens bzw. die Treue zur Wahrhaftigkeit Jesu Christi und die Pflege der Armen und die Treue zur christlichen Nächstenliebe.“ Wenn wir der christlichen Glaubenslehre treu ausführen, dann können wir den Armen, insbesondere aber den Kranken, genau das geben, was sie am meisten benötigen: die Liebe Christi, die sie immer heilt und stärkt, sogar bei schwerem Leiden.“

7000 teilnehmer an der 58 internationalen pilgerreise des malteserordens in lourdes

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]