Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Das Engagement des Souveränen Malteserordens im Vorfeld des Humanitären Weltgipfels

Rome, 13/05/2016 


Nach einer dreijährigen Vorbereitungsphase werden internationale Spitzenpolitiker am 23. und 24.Mai in Istanbul zum ersten Humanitären Weltgipfel (WHS) zusammentreffen.

In der türkischen Metropole werden 6.000 Konferenzteilnehmer, Hilfsorganisationen, betroffene Gemeinschaften, Zivilgesellschaften und Repräsentanten der Privatwirtschaft erwartet. Der Gipfel ist eine einzigartige und beispiellose Gelegenheit für einen kollektiven Aufruf, durch den die vielfältigen, globalen Herausforderungen angegangen und die humanitäre Nothilfe gestärkt werden können. Ziel wird es sein, die Kooperation zwischen den Staaten zu stärken und eine globale Tendenz zu einer nachhaltigeren Orientierung anzuregen. Die Hauptthemen des Gipfels werden fünf Verpflichtungserklärungen sein: Konfliktvermeidung und -Prävention, Einhaltung der Menschenrechte, Sicherstellen, dass weniger Menschen “durch das Raster” fallen, Risikoreduzierung und eine bessere Finanzierung.

Der Souveräne Malteserorden war von Beginn an in den Weltgipfel involviert, der vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, initiiert wurde und die Sonderrolle kirchlicher Akteure in Konfliktregionen fokussiert. Seitdem hat der Malteserorden aktiv an den Beratungsgesprächen teilgenommen. Der Weltgipfel nächste Woche stellt eine wichtige Gelegenheit dar, diese effiziente Kooperation zwischen kirchlichen Institutionen, die den Opfern in Kriegsgebieten helfen, zu fördern.

Die Delegation des Malteserordens, vertreten durch den Großkanzler Albrecht Boeselager, wird an vielen Veranstaltungen dieses zweitägigen Kongresses teilnehmen, darunter auch eine Sonderveranstaltung zu religiösem Engagement.

Um die Bedeutung des Humanitären Weltgipfels zu unterstreichen, gibt die Magistralpost des Malteserordens eine Sonderbriefmarke heraus, die einen jungen, syrischen Flüchtling abbildet: Sie ist das Symbol für die Hilfsleistungen und die Unterstützung von Kriegsopfern.

 

das engagement des souveraenen malteserordens im vorfeld des humanitaeren weltgipfels

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]