Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Großkomtur des Malteserordens besucht die Suppenküche in Pompei



Am 26./27. April besuchte der Großkomtur Fra’ Ludwig Hoffmann von Rumerstein den Schrein von Pompei und traf sich mit dem Erzbischof, Mons. Tommaso Caputo, dem Päpstlichen Delegaten für den Schrein und Fra’ Luigi Naselli di Gela, dem Vertreter des Großpriorats von Neapel und Sizilien des Souveränen Malteserordens.

Während seines Aufenthaltes besuchte er auch die Suppenküche in der Casa del Pellegrino, dem „Haus des Pilgers“, welche vom Großpriorat von Neapel und Sizilien geleitet wird.

Die Päpstliche Delegation übergab die Suppenküche in Pompei im November 2013 dem für den Wallfahrtsort zuständigen Priorat des Ordens von Neapel und Sizilien. Nach Renovierungsarbeiten wurde die Einrichtung im Dezember 2014 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der Großkomtur besichtigte das Zentrum und nahm in der Suppenküche, in der von Montag bis Samstag täglich 100 Mahlzeiten an Arme ausgegeben werden, sein Mittagessen ein. „Gemeinsam mit diesen Menschen zu essen und zu sehen, was unser Orden für die Bedürftigsten tut, hat mich tief berührt“, sagt der Großkomtur.

Eine Gruppe von 65 Freiwilligen bietet vor Ort ihre ehrenamtlichen Dienste an. Anlässlich des Papstbesuchs in Pompei am 21.März 2015 wurde die Suppenküche Seiner Heiligkeit, Papst Franziskus, gewidmet.

Während seines Besuches wurde dem Großkomtur auch die karitative Arbeit gezeigt. Es gibt eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge, Familienunterkünfte für alleinerziehende Mütter, eine Waisenunterkunft für Kinder von Gefängnisinsassen: sie erhalten mit Hilfe von Sozialarbeitern, Freiwilligen und Gläubigen, die alle Mitglieder des „Schreins“ sind, Erziehung und Ausbildung.

der grosskomtur des malteserordens besucht die suppenkueche in pompei

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]