Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Souveräner Malteserorden unterzeichnet Kooperationsvertrag mit der Kommission des Indischen Ozeans (Commission de l’Océan Indien, COI)

Rom, 04/07/2017 


Der Souveräne Malteserorden und die Kommission des Indischen Ozeans (Commission de l’Océan Indien, COI) haben heute im Magistralpalast in Rom einen Kooperationsvertrag im Bereich Gesundheit und medizinische Betreuung unterzeichnet. Der Souveräne Malteserorden ist seit März 2017 Mitglied mit Beobachterstatus bei der COI.

Die COI wurde 1982 gegründet und besteht aus insgesamt fünf afrikanischen Staaten am Indischen Ozean: den Komoren, Madagaskar, Mauritius, Mayotte, Réunion (ein Überseegebiet von Frankreich) und den Seychellen.

Gemäß dem Kooperationsvertrag, der heute vom Generalsekretär der COI, Hamadi Madi, und dem Großhospitalier Dominique de La Rochefoucauld-Montbel unterzeichnet wurde, wird der Malteserorden die Ausbildung von freiwilligen Ersthelfern organisieren und sich daran beteiligen sowie medizinische und paramedizinische Schulungen in den Ländern am Indischen Ozean durchführen.

Zusätzlich werden der Ordre de Malte France und Malteser International (die internationale Hilfsorganisation des Malteserordens) auch Unterstützung bei Naturkatastrophen, Epidemien oder Konflikten gewähren. Mitarbeiter von Malteser International wurden jüngst in Madagaskar eingesetzt, um den dortigen Behörden dabei zu helfen, mit den Folgen des Zyklons Enawo im März 2017 umzugehen.

Bei dem heutigen Treffen erinnerte der Großhospitalier daran, „wie wichtig es ist, über stabile und fest verwurzelte Institutionen zu verfügen, die als vertrauensbildende Faktoren wirken, um sich effektiv für das Wohl derer einzusetzen, die in einer sich schnell verändernden Welt leiden“.

Aktuelle medizinische und soziale Projekte des Malteserordens in COI-Staaten

In der Hauptstadt von Madagaskar, Antananarivo, betreibt der Ordre de Malte France im dortigen Krankenhaus den ‚Pavillon Sainte Fleur‘, der hochwertige medizinische Hilfe für Mütter und Neugeborene sicherstellt und die Kindersterblichkeit erheblich gesenkt hat.

In Mauritius organisiert der Ordre de Malte France Erste-Hilfe-Kurse für Freiwillige, die Unterstützung leisten bei größeren Ereignissen, die auf der Insel organisiert werden.

Auf den Komoren unterhält der Ordre de Malte France vier medizinische Zentren und eine mobile Klinik, so dass gewährleistet wird, dass die Bevölkerung vor Ort Zugang zur medizinischen Versorgung hat.

Die Botschaft des Malteserordens auf den Seychellen unterhält eine Reihe von sozialen und medizinischen Projekten, wie z. B. professionelle Kurse für Krankenschwestern und -pfleger sowie die Renovierung von medizinischen Einrichtungen und Schulen.

souveraener malteserorden unterzeichnet kooperationsvertrag mit der kommission des indischen ozeans commission de locean indien coi

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]