Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
MENUMENU

Nachrichten

Armenischer Präsident wird zu offiziellem Besuch vom Statthalter des Großmeisters Fra’ Giacomo Dalla Torre empfangen

05/04/2018 


Der Präsident der armenischen Republik, Serzh Sargsyan, wurde heute in der Magistralvilla vom Statthalter des Großmeisters, Fra´Giacomo Dalla Torre, empfangen. Der offizielle Besuch folgt dem Staatsbesuch von 2016 des Malteserordens in Armenien und ist ein Beweis für die historische Verbindung, die exzellenten Beziehungen und das beiderseitige Einvernehmen, die Zusammenarbeit im medizinischen und humanitären Bereich auszuweiten.

Im Verlauf des heutigen Besuchs wurde ein Kooperationsabkommen mit einer Laufzeit von zehn Jahren unterzeichnet, dessen Ziel die Stärkung der medizinischen und sozialen Aktivitäten ist, die der Malteserorden auf armenischem Boden durchführt. Zu den Projekten gehören das Waisenhaus in Svartnotz, das mehr als hundert Kinder versorgt, das medizinische Zentrum von Dilijan, das Tuberkulose behandelt und Präventionsmaßnahmen durchführt, das Schulzentrum für hörgeschädigte Kinder. Zudem unterstützt der Orden das Krankenhaus in Etchmiadzin.

Der heutige Einsatz kann mit dem in der Vergangenheit verglichen werden, als sich die Freiwilligen des Ordens mobilisierten, um den armenischen Flüchtlingen während des 1.Weltkrieges zu helfen und dann ein paar Jahrzehnte später man im Jahr 1988 den Geschädigten des Erdbebens, welches 25.000 Opfer forderte, beistand. Damals schickte der Orden Teams von Medizinern und Ersthelfern ins Land und kümmerte sich um den Transport vieler verletzter Kinder ins Ausland, die sich komplizierteren chirurgischen Eingriffen unterziehen mussten.

„Die Verbindung mit Armenien, der frühesten Christennation, und dem Malteserorden, einem der ältesten religiösen Laienorden, gehen aber weit über die humanitären und sozialen Aspekte, denen natürlich die Priorität eingeräumt wird, hinaus und umfassen auch unsere althergebrachten Traditionen, den gemeinsamen Einsatz für den Schutz christlicher Minderheiten im Nahen Osten“, erkärte der Statthalter des Malteserordens, Fra’ Giacomo Dalla Torre.

„ Ich erinnere in diesem Sinne an die Teilnahme des Ordens an den Feierlichkeiten zum 100.Gedenktage des armenischen Völkermordes im Jahr 2015 in Yerevan und ein paar Tage vorher an die Feierlichkeiten, bei denen Seine Heiligkeit Papst Franziskus zum ersten Mal von der armenischen Massenvernichtung als dem ersten Völkermord des 20.Jahrhunderts sprach“, so der Statthalter weiter.

„Das Treffen heute ist Ausdruck des beiderseitigen Wunsches, das hohe Niveau des Dialogs beizubehalten. Der humanitäre Einsatz des Malteserordens weltweit kann gar nicht genug gelobt werden“, erklärte Präsident Serzh Sargsyan und führte weiter aus: „Nur wenn man gemeinsame Werte fördert, kann man die Verbreitung von rassistischen Regungen stoppen“.

Die Beziehungen zwischen Armenien und dem Malteserorden gehen auf das 12. Jahrhundert zurück, ganz genau auf das Jahr 1183, als die armenischen Behörden dem damaligen Großmeister Fra’ Roger des Moulins Land überließen, die der Ausübung von Ordensaktivitäten dienten.

armenischer praesident besuch statthalter grossmeisters fra giacomo dalla torre

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]