Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Malteserorden nimmt an internationaler Konferenz zu Regenerativer Medizin teil

28/04/2018 


Papst Franziskus empfängt Konferenzteilnehmer

Heute Morgen hat Papst Franziskus im Vatikan die Teilnehmer der Konferenz zu Regenerativer Medizin mit dem Thema: „Unite to cure. A global health care initiative“ („Gemeinsam Heilen – Eine Globale Gesundheitsinitiative“) empfangen, an der auch der Malteserorden teilnahm.

Fra’ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto begrüßte den Papst vor Beginn der Audienz und tauschte sich mit ihm aus.

In seiner Ansprache vor den Teilnehmern lobte der Papst die Bestrebungen der Forschung, nach Behandlungsmöglichkeiten zu suchen und betonte: „Nicht alles, was technisch machbar oder möglich ist, ist ethisch vertretbar.“

Die internationale Konferenz, die zum vierten Mal stattfindet, wird durch den Päpstlichen Rat für die Kultur (Pontificio Consiglio della Cultura) gefördert. Der Großhospitalier, Dominique de La Rochefoucauld-Montbel, beteiligte sich mit einem Beitrag. Darin betonte er, dass die durch die technische Evolution aufgeworfenen Fragezeichen enorm seien und Gesetze und Menschenrechte in Frage stellten. Wir haben alle den Fall Lambert in Frankreich vor Augen, den Fall Alfie in Großbritannien und kürzlich den des kleinen Shuruk im Krankenhaus zur Heiligen Familie des Malteserordens in Bethlehem. Wer darf über Leben, über ein würdevolles Leben oder über den Tod entscheiden? Die Familie, die Ärzte oder die Richter? Vergessen wir nicht: die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Während der drei Tage haben sich die Konferenzteilnehmer, darunter Wissenschaftler, Ärzte, Patienten, Ethikexperten, Regierungsfunktionäre und Vertreter der verschiedenen Konfessionen mit dem technologischen Fortschritt, den weltweiten Bedürfnissen der Patienten und mit der Verbreitung des Wissensstandes auseinandergesetzt, welche zur Verbesserung der Gesundheit beitragen, Krankheiten vorbeugen und die Umwelt schützen. Während der Tagung wurden die unterschiedlichsten Themen angesprochen: Von der Kraft des Gebetes bei der Heilung, bis zur Bedeutung der achtsamen und selektiven Ernährung, von der „täglichen Epidemie der Einsamkeit“ bis hin zu genetischen Tests mit den damit verbundenen Begleiterscheinungen für die Gesundheit.

malteserorden nimmt internationaler konferenz regenerativer medizin teil

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]