Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
MENUMENU

Nachrichten

Großmeister spricht den Teilnehmenden des 35. internationalen Sommerlagers für junge Menschen mit Behinderungen Mut zu


Seid mutig! Wir brauchen Mut, um diejenigen willkommen zu heißen, die leiden, und diejenigen, die uns Fremde sind.“ Mit diesen Worten sprach Großmeister Fra’ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto am 15. August den Teilnehmenden des 35. internationalen Sommerlagers des Malteserordens für junge Menschen mit Behinderungen Mut zu. Rund 500 Teilnehmende und Freiwillige des Ordens aus der ganzen Welt versammelten sich letzte Woche im südenglischen Hampshire zu einem Treffen voller anregender Aktivitäten. Dazu zählten ein Besuch in der Hauptstadt London ebenso wie Sportangebote und Augenblicke des Gebets.

Nach einer feierlichen Messe in der Kathedrale von Arundel, die von Monsignore Jean Laffitte, dem Prälaten des Ordens, zelebriert wurde, zog Fra’ Giacomo Dalla Torre zusammen mit seiner Delegation weiter zum Schlossgelände. Dort erwarteten Schweinebraten, Lanzenstechen und Falknervorführungen die begeisterten Gäste.

Mit einer Fülle von Angeboten, von Fahrten im Heißluftballon bis zur Disco, bot das Sommerlager auch in diesem Jahr vielen jungen Menschen mit Behinderungen die Gelegenheit, mit anderen jungen Leuten zusammenzukommen und für eine Weile aus dem Alltag auszubrechen. Seit den Anfängen im Jahr 1983 ist das Konzept der Sommerlager des Ordens unverändert geblieben. Jeder Teilnehmer wird von einem Helfer im selben Alter begleitet. So entsteht ein Gefühl der Verbundenheit, und Freundschaften entstehen.

„Die anderen Freiwilligen geben uns viel, aber die Teilnehmenden geben so viel zurück! Die Tätigkeit ist sehr befriedigend und von Freundlichkeit geprägt“, bringt es eine der jungen Freiwilligen auf den Punkt. Viele der Freiwilligen haben sich schon für das nächste Sommerlager gemeldet, das in Deutschland stattfinden wird.

Jeden Sommer organisieren verschiedene Assoziationen des Malteserordens auf nationaler Ebene Sommerlager für junge Menschen mit Behinderungen. Außerdem findet jedes Jahr in einem anderen europäischen Land ein internationales Sommerlager statt. 2018 war Großbritannien an der Reihe.

grossmeister spricht den teilnehmenden des 35 internationalen sommerlagers fuer junge menschen mit behinderungen mut zu

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]