Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der italienische Hilfsdienst des Malteserordens wird 50 Jahre alt

25/06/2020 


 

Der Interims-Statthalter rief den Präsidenten an, um seine besten Wünsche zu übermitteln.

Von den heftigsten Erdbeben, die Italien in den letzten Jahrzehnten heimgesucht haben – in Belice, Irpinia und L’Aquila sowie in Mittelitalien im Jahr 2016 – bis zu den Schiffbrüchigen von Flüchtlingsbooten im Mittelmeer: Der Italienische Hilfsdienst des Malteserordens (CISOM) ist 50 Jahre alt. Das ist ein halbes Jahrhundert Engagement, in dem die Hilfsorganisation auf über dreitausend Freiwillige in ganz Italien angewachsen ist. Am 24. Juni 1970 gründete das Großmagisterium des Malteserordens seine Ehrenamtsorganisation in Italien. Seitdem haben die Ärzte, Krankenschwestern, Rettungssanitäter, Psychologen und Logistiker des Hilfsdienstes in mehr als 18.300 Einsatztagen im ganzen Land gearbeitet. Sie waren bei allen größeren Naturkatastrophen und bei zahlreichen kleineren Einsätzen involviert und haben den Schwächsten medizinische und soziale Hilfe angeboten.

Der kommissarische Statthalter, Fra’ Ruy Gonçalo do Valle Peixoto de Villas Boas, rief Gerardo Solaro del Borgo, den Präsidenten des italienischen Hilfsdienstes, an und bat ihn, allen Freiwilligen seine besten Wünsche zu diesem wichtigen Jahrestag zu übermitteln.

“Nächstenliebe und Effektivität inspirieren uns”, so Gerardo Solaro del Borgo in einer Pressemitteilung. “Wir waren in diesen Jahren bei den größten nationalen Notsituationen im Einsatz, immer mit dem Bewusstsein, Teil eines Systems zu sein, in dem die Hilfe für andere an erster Stelle steht. CISOM beabsichtigt, sich weiterhin zu erneuern und seine Aktivitäten für andere immer nützlicher zu machen”.

Auch in der Notlage im Zusammenhang mit Covid 19 arbeiteten CISOM-Freiwillige an vorderster Front an der Seite nationaler und lokaler italienischer Institutionen. Sie waren im Einsatz im Kampf gegen die Pandemie und unterstützten die Bevölkerung während des gesamten Lockdown. “In einem sehr herausfordernden Jahr 2020, in dem alle Freiwilligen in den am stärksten von der Pandemie betroffenen Gemeinden menschlich ihr Bestes gegeben haben, widmen wir dieses Ziel den Männern und Frauen, die eine Organisation beleben, die sich tiefgehend erneuert, ohne durchgemachte Erfahrungen zu vergessen”, schloss Gerardo Solaro del Borgo.

italienische hilfsdienst malteserorden wird 50 jahre alt

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]